Uli Masuth am 21.10. in der Kulturbühne Max: „Mein Leben als ICH“ – Wider das Selfie-Egomanentum

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

„Jeder für sich, Gott für uns alle“ ist ein geflügeltes Wort, das den ganz normalen Egoismus unter dem großen Himmelszelt beschreibt: Jeder kümmert sich um seinen eigenen Kram, und der liebe Gott ist für das große Ganze zuständig. Ob das die Welt zusammen hält? Diese und viele weitere damit zusammenhängende Fragen stellt sich der Kabarettist Uli Masuth am Sonntag, 21. Oktober, in der Kulturbühne Max – und ist auch um Antworten nicht verlegen.

Wo Religion früher für viele Menschen Teil der Lösung war, wird sie heute für die Menschheit oftmals zum Problem. Wo es früher Gebote und Verbote gab, gibt es heute Optionen – und zwar jede Menge. Kein Wunder, dass Mensch sich Fragen stellt wie: Wohin will ich eigentlich? Denn das wissen wir offenbar immer weniger, sind dafür aber – dank unseres rasanten Lebensstils – immer schneller da.

Gedenkveranstaltung zur Deportation am 22. Oktober: Verdrängung und Verleugnung nach 1945

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Die Stadt Hemsbach und der Förderverein Ehemalige Synagoge laden am Montag, den 22. Oktober, um 19.00 Uhr wieder herzlich in die Ehemalige Synagoge ein zu einer Gedenkveranstaltung anlässlich der Deportation der Hemsbacher Juden in das KZ Gurs. Diese jährt sich 2018 zum 78. Mal. Im Zentrum der diesjährigen Veranstaltung steht ein Vortrag von Thilo Figaj aus Lorsch über Verdrängung und Verleugnung nach 1945 am Beispiel unserer Nachbarstadt.

Stadt Hemsbach und Jobcenter laden ein: „Einstellungssache“ - Tipps für Hemsbacher Unternehmen

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Wie können Arbeitssuchende und Geflüchtete in Hemsbach beschäftigt werden? Wo finden Arbeitgeber entsprechende Ansprechpartner und Unterstützungsmöglichkeiten? „Einstellungssache“ heißt eine Veranstaltung der Stadt Hemsbach und des Jobcenters Rhein-Neckar-Kreis, die über Fachkräftegewinnung und -sicherung, Ausbildung und Beschäftigung sowie zu aktuellen Fördermöglichkeiten berät. Sie findet statt am Donnerstag, den 25. Oktober, um 19 Uhr in der Kulturbühne „Max & more“, Hüttenfelder Straße 44, in Hemsbach.

Die Stadtverwaltung Hemsbach informiert: Wasserzähler jetzt ablesen

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Die Stadtverwaltung bittet die Hauseigentümer, die Wasserzähler wieder selbst abzulesen. Die Ablesekarten sind bereits versandt worden. Die Zählerstände sollten in den nächsten Tagen, spätestens bis Donnerstag, 08. November 2018, unbedingt mitgeteilt werden, da diese benötigt werden, um eine korrekte Abrechnung zu erstellen.

KliBA-Energiespartipp: Intelligent heizen mit Holz

Geschrieben von KliBA am . Veröffentlicht in Aktuelles

In der Übergangszeit sind Holzofen und Kamin beliebt. Schnell ist die gute Stube eingeheizt. Das Knistern des Holzes und der Feuerschein versöhnen mit den grauen Herbsttagen... Wer in diesem Herbst darüber nachdenkt, einen neuen Ofen zu kaufen, sollte sich gut informieren. Da bei den kleinen und mittleren Feuerungsanlagen der Ausstoß von Kohlenmonoxid, Stickstoffoxiden und Feinstäuben stieg, hat der Gesetzgeber hierauf reagiert und im Jahr 2010 für die Feststofffeuerung neue Grenzwerte festgelegt. Diese wurden ab 2015 noch einmal verschärft.

Galerie im Schloss ab 8. November: Nicola Barth zeigt „Projekt Morpheus“

Geschrieben von Rainer J. Roth am . Veröffentlicht in Aktuelles

„Projekt Morpheus“ nennt die im hessischen Langen lebende und arbeitende Künstlerin Nicola Barth ihre Ausstellung, in der sie ab dem 8. November 2018 neuere Arbeiten in der Hemsbacher „Galerie im Schloss“ zeigen wird. Der Untertitel „Er durchwundert die Ebenen und wandelt Gestalt“ weist auf das Leitthema ihrer künstlerischen Arbeit hin, nämlich die Beschäftigung mit permanent metamorphen Prozessen, die sich in nicht offensichtlichen Bereichen abspielen.

Diesmal ist es Morpheus, der Gott des Schlafes und der Träume, dem ihre Ausstellung gewidmet ist. Räume und Gestalten zwischen, Schlaf, Traum und Erwachen sind das Thema ihrer weitgehend informellen Arbeiten. Uns begegnen Ideen vom Werden und Wandeln, Blicke von Gestalten die keine sind, sowie allerhand Poesie und Chaos mit Graphit und Ölfarbe auf Leinwand und Papier gebannt, durch die Kamera betrachtet und dreidimensional in den Raum gestellt.

Herbstferienprogramm des Jugendzentrums: Feuerwehr, Fitness und jede Menge Selbstgemachtes

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Der Herbst ist da – oder besser: Er kommt bestimmt noch. Und mit ihm natürlich die Herbstferien. Damit es keinem zu langweilig wird, bietet das Jugendzentrum auch dieses Jahr wieder ein Herbstferienprogramm an, das so bunt ist wie derzeit die Blätter an den Bäumen: Von Feuerwehr über Fitness bis hin zu allerlei Selbstgemachtem ist für jeden etwas dabei. Hier die Themen und Termine:

Amtliche Bekanntmachung der Stadt Hemsbach: Bebauungsplan Nr. 69 „Berlingweg/B 3“

Geschrieben von Bauverwaltung am . Veröffentlicht in Aktuelles

Aufstellungsbeschluss gem. § 2 Abs.1 BauGB

Der Gemeinderat hat am 08.10.2018 in öffentlicher Sitzung den Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan Nr. 69 „Berlingweg/ B3“ nach § 2 Abs. 1 BauGB (Baugesetzbuch) gefasst. Der Aufstellungsbeschluss wird hiermit öffentlich bekannt gemacht. Der Bebauungsplan wird als Bebauungsplan der lnnenentwicklung im beschleunigten Verfahren gem. § 13a BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung aufgestellt.

Kooperationsprojekt von Carl-Engler-Realschule, Seniorenrat und ISEK: Wohnstätten für Hummel und Co.

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

„Wir machen etwas Schönes und bauen den Insekten ein Zuhause.“ Besser kann man es nicht auf den Punkt bringen als die 12-jährige Lisa. Sie besucht die siebte Klasse der Carl-Engler-Realschule und hat mit elf ihrer Mitschüler in Kooperation mit dem Seniorenrat sowie den ISEK-Projektgruppen „Landschaft und Vorgebirge“ und „Landschaft und Wiesensee“ insgesamt fünf solcher Zuhause geschaffen: sogenannte Insektenhäuser oder -hotels, künstliche Nist- und Überwinterungshilfen für Insekten.

Amtliche Bekanntmachung der Stadt Hemsbach: Bebauungsplan Nr. 68 "Hebelschule"

Geschrieben von Bauverwaltung am . Veröffentlicht in Aktuelles

Bekanntmachung gemäß § 10 Abs. 3 BauGB

Der Gemeinderat der Stadt Hemsbach hat am 10.09.2018 in öffentlicher Sitzung den Bebauungsplan Nr. 68 „Hebelschule“ beschlossen. Der Bebauungsplan tritt mit dieser Bekanntmachung in Kraft. Der Geltungsbereich des Bebauungsplans ist dem Übersichtsplan zu entnehmen. Der Bebauungsplan kann bei der Stadt Hemsbach Hildastraße 12, 1.OG, Zimmer 1.06 (Bauverwaltung) während den üblichen Öffnungszeiten Montag - Freitag 08.30 - 12.00 Uhr, Dienstag 14.00 - 15:30 Uhr und Donnerstag 14.00 - 18 Uhr eingesehen werden. Jedermann kann den Bebauungsplan einsehen und über den Inhalt Auskunft verlangen.

Schöne Tradition wird fortgeführt: Stadt Hemsbach übernimmt Organisation des Weihnachtsmarktes

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Advent, Advent, ein Lichtlein brennt… Genau dann, nämlich am ersten Adventswochenende, wird Hemsbach sich nun doch wieder über einen Weihnachtsmarkt freuen dürfen. Bekanntlich hatte die Interessengemeinschaft (IG) Weihnachtsmarkt diese beliebte Veranstaltung abgesagt. Jetzt ist die Stadt Hemsbach in die Bresche gesprungen und wird den Weihnachtsmarkt am angestammten Ort auf dem Rathausplatz und benachbarten Parkplatz organisieren.

Nationaltheater Mannheim - Regionalabo Hemsbach: Der neue Spielplan ist da

Geschrieben von Doris Brachmann NTM am . Veröffentlicht in Aktuelles

Theaterfreunde in Hemsbach erwarten mit Spannung den neuen Spielplan für das Regionalabonnement 2018/2019. Die Termine stehen nun fest, und der Bus für den sicheren und bequemen Bustransfer von Hemsbach nach Mannheim und zurück wird organisiert. Die Abonnenten von Ingo Heimfeld erwartet ein bunter Veranstaltungsreigen zu günstigen Preisen.

Ausstellung in der Hemsbacher „Galerie im Schloss“: CHAOS.ZUFALL

Geschrieben von Rainer J. Roth am . Veröffentlicht in Aktuelles

Seit 1926 gibt es die GEDOK, die als Gemeinschaft Deutscher und Österreichischer Künstlerinnenvereine aller Kunstgattungen in Hamburg gegründet wurde und sich für die Förderung künstlerischer Talente von Frauen einsetzt. Der Verband versteht sich auch heute als Bindeglied zwischen Künstlerinnen und der Öffentlichkeit und rückt mit zahlreichen interdisziplinären Kunstprojekten, Ausstellungen, Lesungen und Konzerten bundesweit das Werk und die Leistung ihrer Künstlerinnen erfolgreich ins Rampenlicht.

NABU-Projekt „Blühende Gärten“: Persönliche Gartenberatung zu gewinnen

Geschrieben von NABU am . Veröffentlicht in Aktuelles

Stuttgart/Hemsbach. Die Artenvielfalt erhalten und dem Insektensterben entgegenwirken – das beginnt bereits im eigenen Garten. Im Rahmen des neuen Projekts „Blühende Gärten – damit es summt und brummt!“ bietet der NABU Baden-Württemberg deshalb hundert kostenlose individuelle Gartenberatungen an. Privatpersonen können ab sofort ganz einfach online am Gewinnspiel teilnehmen. Aber auch Kirchen, Organisationen wie Sport- oder Musikvereine und Unternehmen haben die Chance, eine Bewerbung einzureichen und eine Beratung für ihre Fläche zu gewinnen.

Bildband „Hemsbach – Bilder im Wandel der Zeit“: Schöne Erinnerung, Andenken und spannende Zeitreise

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Ganz gleich, ob als schöne Erinnerung, als Andenken an Hemsbach, als spannende Zeitreise für den Eigengebrauch oder als Geschenk für nette Menschen: „Hemsbach – Bilder im Wandel der Zeit“ eignet sich für diese und noch für viele Anlässe mehr. Der 60 Seiten starke, farbige Bildband stellt das Damals und das Heute im Bild einander gegenüber und erläutert diese – wenn die Motive nicht schon für sich selbst sprechen – mit wenig Text.