Hebelschul-Neubau: Die Hälfte der Bäume muss weichen – üppige Neubepflanzung vorgesehen

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Wenn sich am Donnerstag, 19. Dezember, die letzten Hebelschüler zunächst in die Weihnachtsferien und anschließend in ihr „Zwischenquartier“ in der ehemaligen Uhlandschule verabschieden, wird das Hebelschulgelände für den Abriss des alten Schulhauses vorbereitet. Ein Gutteil der großen Bäume wird schutzverpackt, etwa die Hälfte des Bestands muss jedoch weichen.

Wandkalender zum Fotowettbewerb: Mit dem Naturpark durch das Jahr 2020

Geschrieben von Naturpark Neckartal-Odenwald am . Veröffentlicht in Aktuelles

Wunderschöne „EinBlicke“ in den Naturpark Neckartal-Odenwald begleiten alle Interessierten durch das Jahr 2020. Der Wandkalender bietet nicht nur „EinBlicke“ in die Naturparkregion, sondern auch zu jedem Foto passende Hintergrundinformationen und Ausflugstipps auf der Rückseite. Alle Bilder entstammen dem gleichnamigen Fotowettbewerb. Pünktlich zu Weihnachten kann der Kalender ab Dienstag, 17. Dezember für 3,50 Euro im Naturparkzentrum in Eberbach erworben werden, Online-Vorbestellungen sind ab sofort möglich. So kann der Kalender aus Recyclingpapier rechtzeitig vor den Weihnachtstagen seinen Weg in die Post finden.

Öffnungszeiten des Rathauses zum Jahresende

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Weihnachten und Jahreswechsel stehen vor der Tür, und auch die Stadtverwaltung Hemsbach passt ihre Öffnungszeiten den Feiertagen an. An Heiligabend, also Dienstag, den 24. Dezember, an den beiden Weihnachtsfeiertagen sowie am Freitag, 27. Dezember, sind Rathaus, Außenstelle und Bürgerbüro geschlossen. Im Standesamt wird jedoch am 27. Dezember von 10 bis 12 Uhr ein Notdienst eingerichtet – allerdings ausschließlich zur Beurkundung eventueller Sterbefälle.
An Silvester, Dienstag, 31. Dezember, bleiben Bürgerbüro, Rathaus und Außenstellen ebenfalls zu. Gleiches gilt für den Neujahrstag. Ab Donnerstag, 2. Januar, läuft dann alles wieder wie gehabt.

Gitarrenkonzert am 15.12. in der Kulturbühne Max mit Ryohei Shimoyama und Agustín Amigó

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Saitenklänge am dritten Adventssonntag – was gibt es Schöneres in der Vorweihnachtszeit? In diesem Jahr geben sich zwei „Kulturbühnen-Neulinge“ die Ehre in Hemsbach zum Gitarrenkonzert: Ryohei Shimoyama aus Japan und Agustín Amigó aus Argentinien sind am 15. Dezember zu Gast in der Kulturbühne Max.

Ryohei Shimoyama gilt als Melodiker unter den internationalen Gitarrenstars: Er spielt Stücke, die zur meditativen Entspannung einladen. Dabei bewegt er sich zwischen schönsten Klanglandschaften, die einerseits ihre Wurzeln in seiner asiatischen Kultur haben, andererseits aber sehr stark mit europäischer Musik korrespondieren. Ryohei bekam mit 13 Jahren seine erste Gitarre geschenkt. Seine musikalischen Vorlieben lagen zu dieser Zeit unter anderem bei James Taylor, Neil Young und Crosby, Stills & Nash, bei der Folk-, Rock- und Popmusik der 70er Jahre. Aber auch vom Jazz wurde Ryohei beeinflusst.

Kunst inklusiv: Gemälde von Menschen mit und ohne Behinderung - Vernissage am 21. November

Geschrieben von Rainer J. Roth am . Veröffentlicht in Aktuelles

Mit der dritten Auflage der Ausstellungsreihe "Kunst inklusiv" setzt die Hemsbacher "Galerie im Schloss" in Zusammenarbeit mit der Initiative "Kunst und Diakonie" Lützelsachsen und dem Pilgerhaus Weinheim zum Abschluss ihres Jubiläumsjahres noch ein besonderes Glanzlicht. Ab dem 21. November wird eine repräsentative Auswahl von Kunstwerken gezeigt, die bei den Kunstaktionstagen der Jahre 2018 und 2019 entstanden sind. Es ist immer wieder faszinierend, was die Kreativgruppen des Pilgerhauses und der Behindertenhilfe Bergstraße in Bensheim-Auerbach zusammen mit interessierten Gästen an Darstellungskraft und künstlerischem Talent zeigen.

Flächendeckende Historische Erhebung altlastverdächtiger Flächen im Rhein-Neckar-Kreis

Geschrieben von Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis am . Veröffentlicht in Aktuelles

Von Grundstücken ehemaliger Gewerbe- und Industrieflächen sowie von stillgelegten Deponien können erhebliche Gefahren für die Umweltgüter Wasser, Boden, Luft und damit auch für die menschliche Gesundheit ausgehen. Aus Gründen der Umweltvorsorge hat daher das Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis die flächendeckende systematische „Fortschreibung der Erfassung altlastverdächtiger Flächen“ beauftragt und für die Jahre 2011 bis 2013 durchführen lassen. Im Bodenschutz- und Altlastenkataster (BAK) des Landratsamtes Rhein-Neckar-Kreis sind am 24.10.2017 insgesamt 3.924 Flächen enthalten:

Medienentwicklungsplan: Bergstraßengymnasium als erste Schule in Baden-Württemberg zertifiziert

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Das hat schon was: Stolz deuten Björn Seilheimer, stellvertretender Schulleiter des Bergstraßengymnasiums, und Hemsbachs Bürgermeister und Schulverbandsvorsitzender Jürgen Kirchner auf die Freigabe-ID. „L-AAA-000-001“ steht unten rechts auf dem Zertifikat des Landesmedienzentrums (LMZ) Baden-Württemberg. Damit ist das Bergstraßengymnasium Hemsbach die erste Schule überhaupt im Land, die eine Freigabeempfehlung für ihren Medienentwicklungsplan erhält. Und mehr noch: Das LMZ prüft derzeit, ob dieser sogar sozusagen als musterhaftes Standardkonzept dienen kann.

Frisch, frech, frivol – und musikalisch: Frühjahrsprogramm 2020 in der Kulturbühne Max

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Der Vorverkauf ist gestartet

Was ist ein „Ims“? Was macht den „Kerscheblotzer“ aus, und warum hat die Chaise in Frankreich Füße, aber in der Pfalz Räder? Und was genau unterscheidet die „Bibs“ von der „Kränk“? Mit einem Lokalmatador, nämlich dem Weinheimer Kabarettisten Dr. Markus Weber, startet die Kulturbühne Max am Sonntag, 19. Januar, ins dritte Spieljahr am neuen Standort. „Iwwerleije se mol“ heißt sein Programm. Nicht überlegen sollten seine Fans: Ab sofort gibt es Karten für diese und alle weiteren Veranstaltungen bis zum Sommer.

Neuer Service: Ab sofort können alte Batterien im Rathaus abgegeben werden

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Die Abgabemöglichkeit von Korken im Hemsbacher Rathaus wird rege genutzt, jetzt hält die Stadtverwaltung noch ein weiteres Angebot bereit: Ab sofort können ausgediente Batterien zu den Öffnungszeiten des Rathauses an der Information abgegeben werden. Zwei Behälter stehen dort an der Info bereit: der eine für „normale“, der andere für Lithium-Ionenbatterien und -akkus. Die Abfallverwertungsgesellschaft des Rhein-Neckar-Kreises – kurz AVR – holt die Behälter ab, sobald sie voll sind, und gibt die Altbatterien dann ins ordnungsgemäße Recycling.

DigitalPakt Schule: Hemsbach erhält 111.700 Euro für die Grundschulen

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Schulverband kann mit 463.400 Euro rechnen

Hemsbach/Stuttgart. Diese Nachricht vernahm man wohl im Rathaus: Das Kultusministerium Baden-Württemberg stellt im Rahmen des „DigitalPakts Schule“ der Stadt Hemsbach für den Ausbau der digitalen Infrastruktur der Grundschulen ein Förderbudget in Höhe von 111.700 Euro zur Verfügung. Der Schulverband Nördliche Badische Bergstraße erhält 463.400 Euro, um die weiterführenden Schulen fit für die digitale Zukunft zu machen.

Bauplatz gesucht? Stadt Hemsbach bietet neuen Online-Service

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Der Traum vom eigenen Haus fängt mit dem richtigen Grundstück an. Und wer in Hemsbach auf einem städtischen Grundstück bauen möchte, für den hält die Stadt Hemsbach jetzt einen neuen Service bereit: Ab sofort kann man sich online für einen Bauplatz vormerken. Gleich auf der Startseite der städtischen Website ist dazu in der rechten Spalte der Button „Interessentenliste für Bauplätze“ (Direktlink: https://www.hemsbach.de/index.php/bauplatz)  eingestellt. Ein Klick – und alles Weitere erklärt sich von selbst.

Anmietung oder Vermittlung durch die Stadt: Dringend Wohnraum für Flüchtlinge gesucht

Geschrieben von Stadtverwaltung Hemsbach am . Veröffentlicht in Aktuelles

Die Stadt Hemsbach sucht dringend Gebäude oder Wohnungen zur Unterbringung von Flüchtlingen, die bereits anerkannt sind oder länger als zwei Jahre in Hemsbach leben. „Wir haben großen Bedarf“, erklärt Ordnungsamtsleiter Thomas Pohl. „Und natürlich möchten wir Flüchtlinge, die dauerhaft in unserer Stadt leben werden, bei der Anmietung einer eigenen Wohnung unterstützen", ergänzt Beate Adler, Flüchtlingsbetreuerin im Rathaus.

Bildband „Hemsbach – Bilder im Wandel der Zeit“: Schöne Erinnerung, Andenken und spannende Zeitreise

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Ganz gleich, ob als schöne Erinnerung, als Andenken an Hemsbach, als spannende Zeitreise für den Eigengebrauch oder als Geschenk für nette Menschen: „Hemsbach – Bilder im Wandel der Zeit“ eignet sich für diese und noch für viele Anlässe mehr. Der 60 Seiten starke, farbige Bildband stellt das Damals und das Heute im Bild einander gegenüber und erläutert diese – wenn die Motive nicht schon für sich selbst sprechen – mit wenig Text.