Wahlscheinantrag zur Bundestagswahl 2017 für Hemsbach

Wahlscheinantrag zur Bundestagswahl 2017

ACHTUNG: Bitte die Wählernummer auf vier Stellen mit 0 vornweg auffüllen!
Beispiel: Wenn Sie die Wählernummer 1 haben, tragen Sie bitte 0001 ein. Sollten Sie die Wählernummer 10 haben, dann tragen Sie bitte 0010 ein usw.

Am Wahlabend gibt es auch etwas zu lachen: “YOLO!” mit Kay Ray in der Kulturbühne Max

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Wer am Wahlabend noch etwas zu lachen haben möchte, sollte es auf keinen Fall versäumen, in der Kulturbühne Max vorbeizuschauen. Dort ist um 19.30 Uhr nämlich Kay Ray mit seinem neuen Programm „YOLO!“ zu Gast. Zweifellos: Wer in seine Show geht, braucht Mut. Doch wer diesen Mut aufbringt, wird zu 100 Prozent belohnt: In „YOLO!“ schafft Kay Ray den Spagat zwischen Brachialsatire und Anspruch, zwischen Pop und tiefsinnigen Melodien. Kay Ray mag polarisieren – doch er liebt sein Publikum und das Publikum liebt ihn. Und das spürt man!

„Sich seiner eigenen Mauern im Kopf bewusst zu werden, versöhnt mich mit jenen, die ich einst als engstirnig abstempelte. Und von denen gab es in meinem Leben einige.“ Gewohnt ehrlich gewährt der Hamburger Zotenkasper Einblicke in sein Leben, erzählt über das, was ist, was war und was sein könnte. Nach wie vor nimmt der selbsternannte Edel-Punk kein Blatt vor den Mund, im Kampf gegen Flachsinn und aufgesetzte Überheblichkeit!

Zur Herbstshow „Timeline“ ins „Pegasus“: Stadt Hemsbach lädt am 29. Oktober wieder ein zur Seniorenfahrt

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

„Timeline“ heißt die Herbstshow des Varieté Theaters „Pegasus“. Die Hemsbacher Seniorinnen und Senioren dürfen sich darauf besonders freuen, denn die diesjährige Seniorenfahrt der Stadt Hemsbach am Sonntag, 29. Oktober, wird wieder nach Bensheim führen.

Die Seniorenfahrt der Stadt Hemsbach ist inzwischen für die älteren Einwohner Hemsbachs zu einem festen Termin in ihrem Kalender geworden, bietet sie doch eine gern wahrgenommene Gelegenheit, alte Freunde und Bekannte (wieder) zu treffen oder neue kennen zu lernen. Bürgermeister Jürgen Kirchner setzt diese gute Tradition fort und lädt alle Hemsbacher Seniorinnen und Senioren ab 65 Jahren auch in diesem Jahr herzlich ein.

KliBA-Energiespartipp: Klimaschutz für den Hausgebrauch - Jeden Tag eine kleine gute Tat

Geschrieben von KliBA am . Veröffentlicht in Aktuelles

Dass die Temperatur auf der Erde steigt, ist den meisten bewusst. Auch, dass der Energieverbrauch damit zu tun hat und die Treibhausgase, die dabei entstehen. Um das Wissen in die Tat umzusetzen, braucht dennoch mancher einen kleinen Schubs. „Kleine Änderungen haben manchmal große Wirkung“, ermutigt Dr. Klaus Keßler, Geschäftsführer der KliBA, Unentschlossene, „und vieles ist nicht aufwändig.“ Einige Vorschläge hat die Energieagentur zusammengestellt.

Äpfel und Quitten der Bergstraße gesucht!

Geschrieben von ILEK-Regionalmanagement am . Veröffentlicht in Aktuelles

ILEK: Apfelannahmestelle Hemsbach ab 9. September geöffnet. Quittenannahme in Sulzbach.

Am 9. September öffnet die Annahmestelle für Äpfel an der Hofstelle des Betriebs Klaus Müller in der Weschnitzsiedlung 2 in Hemsbach nun bereits im dritten Jahr. Mit angelieferten Mengen zwischen 50 und 60 Tonnen in den ersten beiden Jahren hat sich die Annahmestelle gut etabliert. Die Annahmestelle ist auch für Auswärtige gut von der Autobahnanschlussstelle Hemsbach erreichbar. Die Annahmestelle ist jeweils samstags von 13 bis 17 Uhr und montags von 17 bis 19 Uhr geöffnet.

Galerie im Schloss - Apparences trompeuses: Nichts ist wie es scheint

Geschrieben von Rainer J. Roth am . Veröffentlicht in Aktuelles

In seiner Ausstellung „Apparences trompeuses: Nichts ist wie es scheint“ in der Hemsbacher „Galerie im Schloss“, präsentiert der Beerfelder Maler und Konzeptkünstler Oskar W. Rug ab dem 21. September 2017 einen Querschnitt seiner Arbeiten aus der Werkreihe DIE BILDER DAVOR.

Kernelement dieses Zyklus und roter Faden im Œuvre Oskar W. Rug, sind zwei sich aufeinander beziehende Bildebenen, die unter Verwendung einer Kombination aus Collage und Malerei neue Kontexte entstehen lassen. Der Überraschungseffekt ist garantiert, denn vielfach bedarf es eines zweiten oder dritten Blickes, um den Facettenreichtum des so entstandenen Kunstwerks vollumfänglich zu erfassen.

Das Hauptanliegen seiner Kunst sieht Oskar W. Rug, der sich selbst als Bildermacher, Geschichtenerzähler und Reisender in Sachen Kunst bezeichnet, in der Ingangsetzung und Förderung eines (inter)kulturellen Dialogs. Er nutzt das Stilmittel der Collage sowie davon abgeleitete Techniken als Medium, um diese Botschaft zu transportieren.

Infoveranstaltaung: Was Sie über Vorsorgevollmacht & Co. wissen sollten

Geschrieben von Rhein-Neckar-Kreis am . Veröffentlicht in Aktuelles

Geraten Menschen plötzlich durch Unfall oder Krankheit in die Situation, ihre Interessen nicht mehr selbstbestimmt wahrnehmen und verwirklichen zu können, müssen andere diese Verantwortung übernehmen. Selbst nahe Angehörige sind hierzu gesetzlich nicht befugt. Dies gilt bereits ab dem 18. Lebensjahr. Über die Möglichkeiten der selbstbestimmten Vorsorge in Form einer Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung oder Patientenverfügung können sich Interessierte informieren. Die Betreuungsbehörde im Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis bietet gemeinsam mit dem Betreuungsverein SKM – Rhein-Neckar/Heidelberg am Mittwoch, den 20. September 2017 im Alten Rathaus, in der Bachgasse 7, in Hemsbach um 18:00 Uhr eine Informationsveranstaltung an.

Bildband „Hemsbach – Bilder im Wandel der Zeit“: Schöne Erinnerung, Andenken und spannende Zeitreise

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Ganz gleich, ob als schöne Erinnerung, als Andenken an Hemsbach, als spannende Zeitreise für den Eigengebrauch oder als Geschenk für nette Menschen: „Hemsbach – Bilder im Wandel der Zeit“ eignet sich für diese und noch für viele Anlässe mehr. Der 60 Seiten starke, farbige Bildband stellt das Damals und das Heute im Bild einander gegenüber und erläutert diese – wenn die Motive nicht schon für sich selbst sprechen – mit wenig Text.

Das Regionalabonnement Hemsbach: Der neue Theaterspielplan ist da!

Geschrieben von Nationaltheater Mannheim am . Veröffentlicht in Aktuelles

Hemsbach/Mannheim. Viele Theaterfreunde warten bereits darauf, was die neue Spielzeit 2017/2018 im Nationaltheater Mannheim zu bieten hat. Die Spielpläne stehen nun fest, und der Bus für den sicheren und bequemen Bustransfer von Hemsbach nach Mannheim und zurück wird organisiert. Die Abonnenten von Ingo Heimfeld erwartet ein bunter Veranstaltungsreigen zu günstigen Preisen.

„Galerie im Schloss“: Jetzt für 2018 bewerben

Geschrieben von Rainer J. Roth am . Veröffentlicht in Aktuelles

Die Hemsbacher „Galerie im Schloss“ geht 2018 in ihr zehntes Ausstellungsjahr und spielt mittlerweile eine wichtige und mittragende Rolle im Kulturgeschehen des Rhein-Neckar-Kreises und in der Metropolregion. Die Galerie erfreut sich bei den Künstlern – auch über die Region hinaus – und bei den Besuchern zunehmender Beliebtheit. Dazu tragen die Räumlichkeiten des ehemaligen Rothschild-Schlosses bei, die mit ihren großen, lichten Flurflächen der drei Obergeschosse ein ideales und attraktives Umfeld für zeitgenössische Kunst bieten.

„Lichtspiele – Kino (nicht nur) für Senioren“ starten am 10. Oktober: Doku und Drama, Klassiker und Komödie

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Die „Lichtspiele – Kino (nicht nur) für Senioren“ starten am Dienstag, den 10. Oktober, in ihre bereits fünfte Saison. Damit trägt die Kooperation zwischen „Brennessel“-Inhaber Jürgen Bieler, dem Seniorenrat und der Stadt Hemsbach weiterhin Früchte. Auch Bürgermeister Jürgen Kirchner wohnte diesmal der „Filmauswahlrunde“ für die Saison 2017/18 bei und hatte gute Ideen mitgebracht. Und natürlich setzt das „Seniorenkino“-Team wie immer auch auf Wünsche und Anregungen der Kinogänger – so beispielsweise mit der Tragikomödie „A long way down“ (Foto).

Bundesmeldegesetz: Jährliche Bekanntmachung der melderechtlichen Widerspruchsrechte

Geschrieben von Ordnungsamt am . Veröffentlicht in Aktuelles

Öffentliche Bekanntmachung der Stadt Hemsbach

Die melderechtlichen Vorschriften sehen vor, dass die Meldebehörden persönliche Daten aus dem Melderegister weitergeben oder veröffentlichen können bzw. müssen. Es besteht die Möglichkeit, in bestimmten Fällen der Weitergabe, der Veröffentlichung oder Nutzung der Daten zu widersprechen. Die Widerspruchsrechte nach den Nummern 1 bis 5 können jederzeit – auch getrennt voneinander – mit einer schriftlichen oder persönlichen Erklärung ausgeübt werden. Telefonisch kann die Erklärung nicht abgegeben werden.