Förderprogramm „Natur nah dran“: Vorbereitungsarbeiten laufen auf Hochtouren

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

„Natur nah dran“ – so heißt ein Förderprojekt von NABU und dem Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) Baden-Württemberg, das bis 2020 jährlich zehn Kommunen dabei unterstützt, einen Teil ihrer Grünflächen im Sinne der biologischen Vielfalt umzugestalten. Die Stadt Hemsbach konnte sich unter knapp 60 Mitbewerbern mit einem sehr gut ausgearbeiteten Konzept einen der zehn begehrten Plätze sichern und über einen Zuschuss von 15.000 Euro freuen. Bereits jetzt, gerade einmal fünf Monate später, ist die Verwandlung von bis dato tristen Einheitsgrünflächen in blühende Inseln in vollem Gange.

„Amore e passione“: Konrad Beikircher eröffnet das Herbstprogramm in der Kulturbühne Max

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

„Wovon, wenn nicht von Liebe und Leidenschaft, sollen Lieder handeln? Vor allem italienische? Lieder, die sich in die Ohren schmiegen und ein Leben lang für einen da sind. Sehnsuchtslieder, Liebeslieder. Lieder von Adriano Celentano, Fred Buscaglione, Sacha Distel, Mina, Domenico Modugno, H. C. Artmann und, und, und. Fremde und ein paar eigene Lieder; Lieder voller Erinnerungen, Mut machende Lieder und solche, die mich immer wieder getröstet haben, wenn die Nächte schwarz und nicht blau waren.“ So stellt Konrad Beikircher sein italienisches Musikprogramm „Amore e passione" vor, mit dem er am Sonntag, 18. September, um 19.30 Uhr das Herbstprogramm in der Kulturbühne Max eröffnen wird.

AVR stellt Sammelbehälter im Bauhof: Ab 1. September Entgegennahme von Elektro-Kleingeräten

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Wohin mit ausgedienten Elektro-Kleingeräten? Die Abfallverwertungsgesellschaft des Rhein-Neckar-Kreises – kurz AVR – holt nach vorheriger Anmeldung zweimal jährlich Elektrogeräte und Schrott direkt vom Grundstück ab, und dies ohne zusätzliche Gebühren. Dies wird auch weiterhin so bleiben, doch für Hemsbach wird jetzt ein Zusatzservice geboten: Die Stadtverwaltung Hemsbach hat Anregungen aus der Bürgerschaft aufgegriffen und sich um die Aufstellung eines Sammelbehälters für Elektro-Kleingeräte gekümmert. Ein solcher wird in den nächsten Tagen im Hemsbacher Bauhof, Reichenberger Straße 7, aufgestellt. Dort werden dann ab 1. September Elektro-Kleingeräte entgegengenommen, und zwar in der Zeit von Montag bis Donnerstag jeweils von 7:30 bis 15:00 Uhr.

Unangenehm, aber harmlos: vereinzelte Fälle von Badedermatitis am Wiesensee

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Hemsbach/Region. Endlich Sommer! Was gibt es da Schöneres, als im Wiesensee abzutauchen? Das sonnige und warme Wetter bleibt uns auch noch in den nächsten Tagen erhalten – die kühle Erfrischung im Wiesensee können Badegäste des Hemsbacher Freibads also auch weiterhin genießen. Und das vollkommen ohne Risiken: Vereinzelte Fälle von Badedermatitis sind, wenn auch unangenehm, kein Grund zur Beunruhigung. Es handelt sich um einen harmlos verlaufenden Befall von Zerkarien, das sind nicht einmal einen Millimeter große Larven von Saugwürmern. Und die haben eigentlich beim Menschen gar nichts verloren, er gilt als sogenannter „Fehlwirt“.

Zweiter Anlauf für „See der Sinne“ 2016: Am 24. September öffnet die Flaniermeile für Feinsinnige

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Alle Beteiligten wünschen sich, dass es im zweiten Anlauf in diesem Jahr klappt: Am 24. September öffnet um 17.00 Uhr die Flaniermeile für Feinsinnige mit mehr als 30 Genussstationen ihre Pforten, wenn die fünfte Auflage des Festes „See der Sinne“ an den Gestaden des Hemsbacher Wiesensees über die Bühne geht. Bekanntlich musste das Fest, das ursprünglich für den 28. Mai geplant war, wegen schlechter Wetterprognosen verschoben werden. Doch außer dem neuen Termin bleibt fast alles wie geplant: Kultur, Zauber, Licht, Entspannung – das sanfte, stille Fest für alle Sinne wird wieder mit einer bunten Mischung aus Gaumenfreude, Augenweide und Ohrenschmaus aufwarten.

Stühle bauen und den Bienen bei der Arbeit zuschauen: Ferienbetreuungswoche war ein voller Erfolg

Geschrieben von Manuela De Angelis am . Veröffentlicht in Aktuelles

Wie leben eigentlich Honigbienen und wie machen sie Honig? Wie baue ich mir einen Klappstuhl? Und welche Pflanzen wachsen hier im Vorgebirge? Antworten auf diese interessanten Fragen bekamen die Hemsbacher Grundschüler während der diesjährigen Ferienbetreuungswoche im Rahmen des Hemsbacher Bündnisses für Familie vom 28. Juli bis 5. August. Und die Kinder wurden dabei natürlich auch selbst aktiv: Wandern, Kochen, Stühle bauen – das Programm war wie jedes Jahr vielfältig und auf die Interessen der Kinder abgestimmt.

Ausstellung in der „Galerie im Schloss“ ab 8. September: Helga von Jena zeigt „Spiel der Farben“

Geschrieben von Rainer J. Roth am . Veröffentlicht in Aktuelles

Helga von Jena, Absolventin der Freien Kunstakademie Mannheim, lebt in Hirschberg, arbeitet in Weinheim-Lützelsachsen und präsentiert vom 8. September bis zum 4. November 2016 in der Hemsbacher „Galerie im Schloss“ unter dem Titel „Spiel der Farben“ eine Auswahl ihrer Bilder.
Die Arbeitsweise von Helga von Jena beschreibt die Mannheimer Kunsthistorikerin Dr. Susanne Kaeppele folgendermaßen. „Sie arbeitet seit längerer Zeit mit abstrakten Farbformen, die sie, wie sie es benennt, eher "setzt" als durch Farbauftrag bildet.

Hemsbacher Ferienspiele: Bürgermeister Kirchner spendiert Muffins

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Hemsbach/Reichartshausen. Es ist stets der absolute Höhepunkt der beliebten Hemsbacher Ferienspiele: das viertägige Zeltlager in Reichartshausen. In diesem Jahr durften sich die rund 80 Kinder und ihre Betreuerinnen und Betreuer nicht nur über Traumwetter freuen, sondern wurden am Sonntagnachmittag zwischen Völkerballturnier und Waldabenteuern auch noch mit leckeren Muffins verwöhnt. Bürgermeister Jürgen Kirchner hatte es sich nämlich wie in den Vorjahren nicht nehmen lassen, für die süße Überraschung zu sorgen und sie höchstpersönlich in Reichartshausen vorbeizubringen und zu verteilen.

Die „Hemschbescher Sprooch“ in Text und Ton im Internet

Geschrieben von Alfred Moos am . Veröffentlicht in Aktuelles

Hemsbacher „native speaker“ haben den Hemsbacher Dialekt als Unterform des Kurpfälzer Dialekts im Internet veröffentlicht. Jedes derzeit bekannte Wort wurde hierbei in der üblichen literarischen Umschrift und in einer gängigen Lautschrift formuliert, in einen Kontext eingebettet, von drei Sprechern gesprochen und das Ergebnis in je einer Audiodatei festgehalten.

Eichbachtal wird attraktiv gemacht: „Wir schaffen was“ – Freiwilligen-Aktion der Metropolregion sucht Helfer

Geschrieben von Gerhard Röhner am . Veröffentlicht in Aktuelles

Beim Projekt „Eichbachtal am badischen Blütenweg“ sind am 17. September Leute gesucht, die die lokalen Akteure bei der Gestaltung eines ganzen Tales unterstützen wollen. Im Rahmen des Integrierten ländlichen Entwicklungskonzepts (ILEK) „Blühende Badische Bergstraße“ bemüht sich die Projektgruppe Vorgebirge des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts (ISEK) Hemsbach zusammen mit der ILEK-Projektgruppe Sulzbach darum, negativen Entwicklungen entgegen zu treten und die Schönheit und den Artenreichtum der Bergstraße zu erhalten. Wichtiges Leuchtturmprojekt ist der neu konzipierte Blütenweg (überregionaler Wanderweg von Darmstadt bis Wiesloch).

1.250 Euro für mehr Würde und Lebensqualität: Evelyn Nakoinz und Stadt spenden für Seniorenfonds

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Zwei Schecks lagen auf dem Tisch im Besprechungszimmer des Hemsbacher Rathauses – es wurde ein guter Tag für den Seniorenfonds Neckar-Bergstraße. 1.000 Euro kamen von Evelyn Nakoinz, die anlässlich ihres 70. Geburtstags um Spenden statt Geschenke gebeten hatte. 250 Euro legte die Stadt Hemsbach dazu. Der Betrag setzt sich zusammen aus 190 Euro eingenommenen Standgebühren für den Schülerflohmarkt plus 60 Euro, die Bürgermeister Jürgen Kirchner aus seiner „Privatschatulle“ stiftete.

„Regenbogenland“ mit neuer Website: optisch ansprechend, inhaltlich auf den Punkt gebracht

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Der Experte spricht von „Relaunch“, was so viel heißt wie Neustart, und in der Tat ist sie nicht wiederzuerkennen: Nach gut acht Jahren – im Internetzeitalter eine Ewigkeit – ist jetzt die komplett überarbeitete und neu gestaltete Homepage der Kindertageseinrichtung „Regenbogenland“ online gegangen, und das Resultat kann sich wahrlich sehen lassen. „Up to date“ gebracht hat den Webauftritt das Team Andreas Spieß, im Rathaus unter anderem zuständig fürs Internet, und Sarah Biermann, Mutter eines Regenbogenlandkindes, die sich vorwiegend um die Redaktion kümmerte.

Kiosk auf dem „alla hopp!“-Gelände eröffnet

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Pächter Andreas Pfrang und sein Mitarbeiter hatten schon gut zu tun. Und eines ist sicher: Es wird nicht weniger. Nach einem „Testlauf“ am Mittwoch eröffnete am gestrigen Donnerstag, 28. Juli, der Kiosk auf dem am 1. Juli eingeweihten neuen „alla hopp!“-Gelände auch offiziell.

„Lichtspiele – Kino (nicht nur) für Senioren“ starten am 11. Oktober mit „Südafrika – Der Kinofilm“

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Die „Lichtspiele – Kino (nicht nur) für Senioren“ starten am Dienstag, 11. Oktober, in ihre vierte Saison. Damit trägt die Kooperation zwischen „Brennessel“-Inhaber Jürgen Bieler, dem Seniorenrat und der Stadt Hemsbach weiterhin Früchte. Und es geht gleich mit einem richtigen Knüller los, nämlich mit „Südafrika – Der Kinofilm“, einer filmischen Reise durch Südafrika von Kapstadt bis Johannesburg, die Naturschönheiten, Tiere und Menschen vorstellt.

Stadtverwaltung appelliert an Hundebesitzer: „Geschäft“ des Vierbeiners sollte „in die Tüte“

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Es ist noch immer ein leidiges Thema: Hundehaufen auf Gehwegen, Spielplätzen und Grünanlagen, leider oft klassische Zielorte mancher „Gassi-Geher“. Das Problem liegt also am oberen Ende der Leine, denn gerade in unmittelbarer Nähe beliebter Hunde-Ausführziele hat die Stadt Hemsbach sowohl Hundetoiletten eingerichtet – derer insgesamt 10 an der Zahl – als auch Beutelspender aufgestellt. Gerade die Kotbeutel sind ideale Helfer, wenn „Bello“ mal ein Missgeschick passieren sollte. 31 dieser praktischen Tütenspender stehen im Stadtgebiet. Einer dürfte demnach immer in Reichweite sein.

Verteilerkästen als Kunstobjekt: Nicht nur der Octopus-Alien lächelt jetzt am Wiesensee

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Gemeinsames Projekt von ISEK, KunstPlatz und weiterführenden Schulen
Ein Frosch im Schilfgestrüpp und ein Blumenmeer, ein lustiger Octopus-Alien, ein Strandidyll und ein Blick in den unendlichen Kosmos: Das sind nur ein paar der Motive, die seit einigen Tagen insgesamt neun Verteilerkästen rund um den Hemsbacher Wiesensee zieren. Das einstige schmucklose Grau – mitunter durch undefinierbare Graffiti-Schmierereien auch nicht gerade verschönert – ist dank einer gemeinsamen Aktion zweier ISEK-Gruppen, des Fördervereins KunstPlatz und der weiterführenden Schulen in Hemsbach leuchtenden Farben und Bildern gewichen.

Gesundheitstag: Auch das Rathaus ist in Bewegung

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

„Stehen Sie aufrecht mit leicht gebeugten Knien auf dem Aero-Step, die Arme am Körper. Drehen Sie den Oberkörper dynamisch im Wechsel nach rechts und links, das Becken dabei stabil halten.“ – Was zunächst wie ein relativ einfacher Balanceakt klingt, gerät in der Praxis manchmal eher zur Wackelpartie. Diese Erfahrung machten am vergangenen Dienstag die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rathauses. Bürgermeister Jürgen Kirchner und Sebastian Schuster vom Personalrat hatten nämlich die Idee, einen Gesundheitstag zu veranstalten, und dazu Profis von der SG Hemsbach sowie der Apotheke König ins Haus geholt.

Ausstellung „Iconic Paintings“ ging zu Ende – Karpinski-Werk „Muhammad Ali“ verlost

Geschrieben von Rainer J. Roth am . Veröffentlicht in Aktuelles

„Iconic Paintings“ – die stark beachtete Ausstellung der Frankfurter Künstlerin Yasmin Karpinski in der Hemsbacher „Galerie im Schloss“ ist vor wenigen Tagen zu Ende gegangen. Rundum zufriedene, ja sogar strahlende Gesichter am Ende einer Ausstellung, die – wie es eine Besucherin begeistert ins Gästebuch schrieb – „Karpinskis wundervolle Gemälde in fürstlicher Umgebung bestens zur Geltung brachte“.

ILEK bietet Tauschbörse und Plattform für Nachbarschaftshilfe und Initiativen an

Geschrieben von ILEK "Blühende Badische Bergstraße" am . Veröffentlicht in Aktuelles

Viele Obstbäume an der Bergstraße werden nicht mehr abgeerntet. Obst, das die Grundstücksbesitzer nicht selbst ernten können, könnte aber anderen eine Freude machen. Was für Obst gilt, kann auch für Gemüse, Heu oder Holz interessant sein. Ergänzend zu der bereits weithin bekannten und rege genutzten Grundstücksbörse bietet ILEK daher unter http://www.ilek-bergstrasse.de/suchebiete/ die Möglichkeit, Angebote und Gesuche kostenlos für alles aufzugeben, was mit der nicht gewerblichen Nutzung von Grundstücken im ILEK-Gebiet zu tun hat.

Eröffnung der "alla hopp!"-Anlage: Neues Wohnzimmer am Wiesensee

Geschrieben von Showmaker Entertainment am . Veröffentlicht in Aktuelles

Nur eine Woche nach der Eröffnung der "alla hopp!"-Anlage in Bürstadt wurde am Freitag wenige Kilometer südöstlich der nächste Schlüssel für eine generationenübergreifende Bewegungs- und Begegnungsstätte übergeben: Hemsbachs Bürgermeister Jürgen Kirchner weihte unter großem Besucherandrang die achte – und größte – von insgesamt 19 Anlagen dieser Art ein. „Ich freue mich, dass die alla hopp!-Anlage heute ihrer Bestimmung übergeben wird. Hier ist etwas wirklich Großartiges entstanden. Dafür möchte ich allen Beteiligten und natürlich der Dietmar Hopp Stiftung, die diese Anlage erst möglich gemacht hat, herzlich danken“, sagte Bürgermeister Jürgen Kirchner während der offiziellen Eröffnungsfeier.