Drucken

Flurbereinigung im Hemsbacher Vorgebirge

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Auftakt mit Bürger-Informationsveranstaltung am 21. Januar

Hemsbach. Für die Flurbereinigung im Hemsbacher Vorgebirge fällt bald der Startschuss. Auch hier setzt die Stadt Hemsbach frühzeitig und noch vor Beginn des formellen Verfahrens auf eine breite Bürgerbeteiligung. Am Mittwoch, 21. Januar, um 19.00 Uhr findet deshalb in der Turnhalle der Hebelschule eine Informationsveranstaltung statt, bei der Vertreter des Amtes für Flurneuordnung das geplante Flurbereinigungsverfahren vorstellen und gemeinsam mit Mitarbeitern Stadt Hemsbach offene Fragen beantworten werden.

Drucken

Öffnungszeiten des Rathauses zum Jahresende

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Friedhofsverwaltung und Standesamt mit Notdienst

Hemsbach. Die Stadtverwaltung Hemsbach gibt die Öffnungszeiten zum Jahresende und Jahreswechsel bekannt: Am Montag, 22. Dezember, Dienstag, 23. Dezember, Montag, 29. Dezember, und Dienstag, 30.Dezember, sind Rathaus, Außenstelle und Bürgerbüro zu den gewohnten Zeiten geöffnet.

Drucken

BürgerschaftlichesIntegrationsProjekt (BIP): Nächstes Treffen am 13. Januar 2015

Geschrieben von Thomas Pohl am . Veröffentlicht in Aktuelles

Die nächste Sitzung des BürgerschaftlichenIntegrationsProjektes - kurz BIP - ist für Dienstag, 13. Januar 2015, um 17 Uhr im Alten Rathaus, Bachgasse, geplant.

Im BürgerschaftlichenIntegrationsProjekt engagieren sich ehrenamtlich Menschen aus Hemsbach und Umgebung für die Integration von Flüchtlingen in unserer Stadt. Nach der Anmietung des Luisenhofes durch den Rhein-Neckar-Kreis und dem Umbau des Seniorenheims zum Flüchtlingswohnheim mit 80 Bewohnern wird dieses Engagement durch die Stadt Hemsbach organisiert.

Die Sitzungen des BIP dienen der Information dieser Ehrenamtlichen und der Neuentwicklung von Integrationskonzepten.

Drucken

Energieberatung - ein Service der Stadt Hemsbach: Strommessgeräte kostenlos ausleihen

Geschrieben von KliBA - Klimaschutz- und Energie- Beratungsagentur am . Veröffentlicht in Aktuelles

Was Sie als Hauseigentümer bei energiesparender Modernisierung oder als Mieter beim Energiesparen tun können, erfahren Sie  bei einer kompetenten und kostenfreien Beratung von der KliBA. Sie hilft Ihnen bei der Umsetzung Ihrer Energiesparziele auch mit Hilfe verschiedener  staatlicher Fördermöglichkeiten zu folgenden Themen:

Drucken

ISEK-Projektgruppe „Landschaft und Vorgebirge“: Fördergelder für Pflegemaßnahmen

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Hemsbach. Bocks-Riemenzunge, Elsässer und Bitterkraut- Sommerwurz, Ohrentrost: Das sind keine Waldgeister, sondern extrem seltene Pflanzen, die hoch oben auf der Roten Liste gefährdeter Pflanzenarten stehen. Anzutreffen sind diese – wie viele andere bedrohte Arten – am Hemsbacher Alteberg. Für die Pflanzenfamilie der Sommerwurz-Arten stellt der Alteberg sogar bundesweit einen so genannten „Hot Spot“ dar, denn sage und schreibe zehn dieser 18 in Mitteleuropa überhaupt vorkommenden ausgesprochen seltenen Pflanzen wachsen dort. Zwei dieser Arten kommen in ganz Baden-Württemberg sogar fast ausschließlich in diesem Bereich des Hemsbacher Vorgebirges vor. Gute Gründe also für die Untere Naturschutzbehörde des Rhein-Neckar-Kreises, Fördermittel in Höhe von rund 10.000 Euro für Pflegemaßnahmen in diesem Bereich mit „ungewöhnlich hohem ökologischem Potenzial“ bereitzustellen – ein weiterer Baustein in der Erfolgsgeschichte der ISEK-Projektgruppe „Landschaft & Vorgebirge“.

Drucken

Offenlage des Konzepts der Lärmaktionsplanung

Geschrieben von Andreas Spieß am . Veröffentlicht in Aktuelles

Am Dienstag, den 02. Dezember 2014, um 19.30 Uhr, wurde im Festsaal der Sonnberg-Grundschule (Schillerstraße 6, 69514 Laudenbach) das gemeinsame Konzept des Lärmaktionsplans der Gemeinde Laudenbach und der Stadt Hemsbach, sowie das weitere Verfahren der Lärmaktionsplanung den interessierten Bürgerinnen und Bürgern aus Laudenbach und Hemsbach im Rahmen einer Informationsveranstaltung vorgestellt.

Drucken

Landratsamt und Außenstellen „zwischen den Jahren“ geschlossen

Geschrieben von Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis am . Veröffentlicht in Aktuelles

Die Behörden des Landratsamts
Rhein-Neckar-Kreis bleiben zwischen
Weihnachten und Neujahr,
also vom 24. Dezember bis zum 2. Januar 2015, geschlossen.
Neben den Feiertagen finden somit auch am Montag, 29. Dezember,
Dienstag, 30. Dezember und Freitag, 2. Januar, keine Sprechzeiten statt.

Drucken

Tourismus-Service "die bergstrasse": Regionales KulTour Bonusheft ab sofort erhältlich

Geschrieben von die bergstrasse am . Veröffentlicht in Aktuelles

Rechtzeitig zur Weihnachtssaison hat der „Tourismus Service Bergstrasse e.V.“  zusammen mit seinen Partnern, ein neues  Angebot für Touristen und Einheimische, die die Region aktiv erleben wollen, erarbeitet. Der Verein mit Sitz in Heppenheim in dem 16 Kommunen und verschiedene Tourismusanbieter zwischen Darmstadt und Heidelberg zusammenarbeiten, dokumentiert mit dem Verkaufsstart des „KulTour Bonusheft“  den Erfolg seiner Bundesländer übergreifenden Struktur.

Drucken

Hebelschule auf dem Weg zur Ganztagsgrundschule: Mit dem Schuljahr 2016/17 fällt der Startschuss

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Die Ganztagsschule hält Einzug. Mit dem Ganztagsschulgesetz, das die baden-württembergische Landesregierung im Juli auf den Weg gebracht hat, soll der Ganztagsbetrieb – insbesondere bei den 2400 Grundschulen im Land – vorangetrieben werden. Hemsbach hat sich auch hier frühzeitig auf den Weg gemacht: Bereits im Februar entschied der Gemeinderat, eine der drei Hemsbacher Grundschulen zur Ganztagsschule zu entwickeln. Auf der Grundlage einer Untersuchung der Kommunalentwicklung Stuttgart fiel das Votum des Gemeinderats im Juli dann auf die Hebelschule.

Drucken

Seniorenrat der Stadt Hemsbach macht Weihnachtspause

Geschrieben von Seniorenrat am . Veröffentlicht in Aktuelles

Der Seniorenrat der Stadt Hemsbach macht vom 19.12.2014 bis 14.01.2015 Weihnachtspause. In dieser Zeit finden keine Sprechstunden im Büro in der Bachgasse statt. Die erste Sprechstunde im neuen Jahr ist am Donnerstag, 15. Januar 2015, von 15 bis 17 Uhr.

Drucken

Das Regionalabonnement des NTM: Theater gemeinsam erleben

Geschrieben von Doris Brachmann am . Veröffentlicht in Aktuelles

Seit vielen Jahren gibt es in Hemsbach ein Regionalabonnement, mit dem es möglich ist, Vorstellungen im Nationaltheater Mannheim zu besuchen. Herr Ingo Heimfeld betreut und organisiert das Abo ehrenamtlich. So wird kulturinteressierten Bürger/innen eine aktive Teilnahme am kulturellen Leben zu ermäßigten Eintrittspreisen ermöglicht und alle Sozial-, Bildungs- und Altersgruppen können am Kulturprogramm teilhaben. Mit dem gut organisierten Bustransfer wird eine gesellige Hin- und Rückreise ohne lästige Parkplatzsuche oder Fahrproblemen auf winterlichen Straßen gewährleistet. Herr Heimfeld informiert Sie gerne über Preise und Ablauf.

Drucken

Damit Eltern frühzeitig planen können: Ferienspiele 2015 vom 3. bis 14. August

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Auch wenn derzeit doch eher an das bevorstehende Weihnachtsfest gedacht wird: Die nächsten Sommerferien kommen bestimmt! Und mit dieser für Kinder wohl schönsten Zeit des Jahres auch wieder die beliebten Ferienspiele!

Diese finden im kommenden Jahr statt vom 3. bis 14. August. „Wir möchten den Eltern eine frühzeitige Planung der Sommerferien ermöglichen. Deshalb haben wir den Termin schon jetzt festgelegt“, erklärt Bürgermeister Jürgen Kirchner.

Drucken

Tafeln mit Kerwepfarrern im Alten Rathaus - Weinköniginnen jetzt mit männlichen „Pendants“

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Hemsbach. Sie haben die Stadt und ihre Weine würdig vertreten und sind namentlich und mit dem Jahr ihrer Regentschaft auf Tafeln im Eingangsflur des Alten Rathauses verewigt: die Hemsbacher Weinköniginnen. Die charmanten Damen haben nun ihre männlichen „Pendants“ bekommen. Seit kurzem nämlich sind auf der gegenüberliegenden Wandseite Weiß auf Rot auch sämtliche Kerwepfarrer seit Einführung dieses Amtes 1975 aufgelistet.

Drucken

Informationen zur Sachkunde im Weinbau

Geschrieben von RP Karlsruhe am . Veröffentlicht in Aktuelles

Pflanzenschutz darf nur betreiben, wer folgende Voraussetzungen erfüllt:

1. Besitz eines gültigen Sachkundenachweises im Pflanzenschutz

Ein Sachkundenachweis, der vor dem 06.07.2013 erworben wurde, muss nach neuem Pflanzenschutzgesetz (PflSchG) neu ausgestellt werden

Nachweis als Scheckkarte mit Registriernummer

Antrag beim zuständigen Landwirtschaftsamt bis spätestens 26.5.2015 bisherige „Anwender“ erhalten dadurch Berechtigung zur „Anwendung/Beratung“ oder „Abgabe“ von Pflanzenschutzmitteln

Neueinsteiger erwerben die Sachkunde durch einen Lehrgang mit anschließender Sachkundeprüfung oder durch eine anerkannte Berufsausbildung

Drucken

Bisambekämpfung entlang der Weschnitz

Geschrieben von Regierungspräsidium Karlsruhe am . Veröffentlicht in Aktuelles

Das Regierungspräsidium Karlsruhe teilt mit, dass der Bisam enorme Schäden anrichtet. Auch dieses Jahr werden deshalb wieder in der Zeit von Oktober 2014 bis April 2015 entlang der Weschnitz Bisamfallen aufgestellt.

In dieser Zeit ist entlang den Böschungen an der Weschnitz eine gewisse Vorsicht geboten. Die Hunde sind in diesen Bereichen unbedingt an der Leine zu führen.

Drucken

Ab November 2014: Flüchtlingsunterbringung im ehemaligen Altenheim „Luisenhof“ in Hemsbach

Geschrieben von Rhein-Neckar-Kreis am . Veröffentlicht in Aktuelles

Stellvertretender Landrat Joachim Bauer: Gemeinden sind unverzichtbare Partner bei der Aufnahme 

Voraussichtlich im Laufe des November 2014 wird der Rhein-Neckar-Kreis im Luisenhof, Landstraße 200 in Hemsbach, in dem zuletzt ein Altenpflegeheim betrieben wurde, Flüchtlinge unterbringen. Das Gebäude wird für zehn Jahre angemietet und würde nach derzeitiger Rechtslage Platz für bis zu 80 Personen bieten. Darüber informierte der stellvertretende Landrat, Erster Landesbeamter Joachim Bauer, gestern Abend (16. Oktober 2014) Bürgermeister Jürgen Kirchner und die Vorsitzenden der Fraktionen im Gemeinderat.