Drucken

Ausstellung der Modelle für die „alla hopp!“-Anlage im Foyer des Rathauses

Geschrieben von Juliane Rösler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Hemsbacher Schülerinnen und Schüler wurden im Rahmen einer Planungswerkstatt kreativ

Hemsbach. Die Planungen für die neue „alla hopp!“-Anlage auf dem Sport- und Freizeitgelände an der Hüttenfelder Straße schreiten zügig voran. Klar, dass dabei auch die Beteiligung der zukünftigen Nutzer aller Generationen großgeschrieben wird. „Mit der alla hopp!-Anlage entsteht in Hemsbach eine großartige Begegnungsstätte für Jung und Alt. Damit sich dort auch alle Bürgerinnen und Bürger wiederfinden, ist es ein wesentlicher Bestandteil der Planungen die Nutzer von Anfang an einzubinden“, so Bürgermeister Jürgen Kirchner.

Drucken

Am Sonntag, 12. April, in der Kulturbühne Max: „Café del Mundo“ - Klang, Rhythmus und Bewegung

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Der Flamenco, die Musik des magischen Südens, lebt ungebrochen seit vielen tausend Jahren, er ist nostalgisch und zeitlos zugleich, voller Anmut, Leidenschaft und geheimer Kraft. Im Herzen dieser Musik begegnen einander Europa, Afrika und der Orient, hier schlägt der Puls des heißen Südens. Das ist die Welt von „Café del mundo“ und Azucena Rubio. „Café del Mundo" – das sind die beiden preisgekrönten Ausnahmegitarristen Jan Pascal und Alexander Kilian. Zusammen mit der aus Sevilla stammenden Tänzerin Azucena Rubio und Cesar Gamero aus Lima/Peru an den Percussions erschaffen sie ein prickelnd emotionales, elektrisierendes Erlebnis aus Klang, Rhythmus und Bewegung – so auch am Sonntag, 12. April, um 19.30 Uhr in der Kulturbühne Max.

Drucken

Die „Blühende Bergstraße“ einfangen: ILEK-Regionalmanagement sucht die besten Fotos

Geschrieben von ILEK-Regionalmanagement am . Veröffentlicht in Aktuelles

Bergstraße. Das Gebiet des Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzepts ILEK reicht von den Bergstraßenhängen bei Laudenbach an der hessischen Landesgrenze bis zur Hanglage am Südrand von Dossenheim. Das Regionalmanagement des ILEK-Projektes hatte jetzt die Idee, die schönsten Flecken in einem Fotowettbewerb zu erkunden. Seit August wird professionell an der Umsetzung des Konzepts gearbeitet. Es geht hierbei immer um die Bewahrung und Sicherung der typischen offenen Landschaft an der Bergstraße mit ihren charakteristischen Bestandteilen wie Gärten, Streuobstbeständen, Weinbergen, Trockenmauern, mageren Wiesen und Waldrändern mit einem fast mediterranen Klima.

Drucken

Endgültiges Aus für die Uhlandschule

Geschrieben von Weinheimer Nachrichten am . Veröffentlicht in Aktuelles

Gemeinderat: Hebelschule wird dreizügige Ganztagsschule in Wahlform / Für eine dritte Grundschule fehlen die Schüler

Hemsbach. Diskutiert wurde darüber in den letzten zehn, 15 Jahren häufiger, jetzt ist es amtlich: Die Stadt Hemsbach schließt die Uhlandschule. Der Gemeinderat hat bei seiner Sitzung am Montagabend mit großer Mehrheit beschlossen, um Schuljahr 2016/2017 keine Erstklässler mehr in der Grundschule im Südwesten einzuschulen. Zuvor hatte das Gremium zwei Beschlüsse zur Ganztagsgrundschule an der Hebelschule gefasst: Die soll vermutlich ebenfalls zum Schuljahr 2016/17 in Wahlform an vier Tagen mit je sieben Zeitstunden starten und angesichts des erwarteten Runs dreizügig ausfallen. Dann aber fehlen für eine dritte Grundschule schlicht die Schüler.

Drucken

Ab 16. April: „Dynamik“ – der AKF Hemsbach zeigt Fotografische Interpretationen

Geschrieben von Rainer J. Roth am . Veröffentlicht in Aktuelles

Der „Arbeitskreis Fotografie (AKF) Hemsbach“ hat sich bei seinem Jahresthema 2014 mit dem überaus spannenden und anspruchsvollen Projekt „Dynamik“ auseinandergesetzt. Vielfältig, kreativ und experimentierfreudig haben sich die Klubmitglieder diesem Thema gestellt und es fotografisch-künstlerisch interpretiert. Aus mehreren hundert Motiven wurden schließlich die ausdruckstärksten Werke ausgewählt, die ab Donnerstag, den 16. April 2015 in der Hemsbacher „Galerie im Schloss“ allen Fotofreunden und der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Drucken

Techniksprechstunde des Seniorenrats am 2. April

Geschrieben von Seniorenrat am . Veröffentlicht in Aktuelles

Der Seniorenrat Hemsbach bietet für Senioren einmal im Monat eine Technik-Sprechstunde an, damit Sie Hilfe im Umgang mit Computer, Laptop, Handy, iPad etc. erhalten können. Damit das auch gut klappt, kommen Sie persönlich vorbei und bringen am besten Ihr Gerät mit - natürlich nur, wenn es sich um ein tragbares Gerät, wie ein Notebook, einen Tablett-PC oder ein Smartphone handelt. Die nächste Techniksprechstunde mit Ulrich Maier findet am Donnerstag, 02.04.15 von 15:00 bis 17:00 Uhr im Büro des Seniorenrats in der Bachgasse 54 statt.

Drucken

"Lichtspiele"-Seniorenkino am 14. April: „Was das Herz begehrt“: Was (alte) Männer wollen…

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Mit „Was das Herz begehrt”, einer romantischen Komödie mit dramatischem Touch, wird am Dienstag, 14. April, um 14.30 Uhr die zweite Saison der „Lichtspiele – Kino (nicht nur) für Senioren“ im Hemsbacher Programmkino „Brennessel“ beschlossen. Im Anschluss an den Film laden Brennessel-Inhaber Jürgen Bieler, Christina Elsässer vom Stadtseniorenrat und Rathausmitarbeiterin Heike Pressler im Kinofoyer zu Kaffee und Kuchen ein.

Drucken

HG. Butzko am 19. April in der Kulturbühne Max: „Super Vision“ – nachhaltige Quelle des guten Lebens

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

HG. Butzko, der Hirnschrittmacher des deutschen Kabaretts, ist wieder da und präsentiert am Sonntag, 19. April, in der Kulturbühne Max sein neues Programm „Super Vision“. Doch warum sollte man heutzutage überhaupt noch ins politische Kabarett gehen? Denn wenn man über Politiker lachen will, reicht es doch, wenn man ihnen selber zuhört. Sagt Angela Merkel z. B. in ihrer Regierungserklärung: „Diese Bundesregierung will die Quellen des guten Lebens allen zugänglich machen“, stellt sich doch sofort die Frage, wie sie überhaupt schaffen will, uns allen Zutritt in den Tresorraum der Deutschen Bank zu ermöglichen.

Die Abgeordneten der großen Koalition haben das Problem sofort gelöst, indem sie sich eine Diätenerhöhung um 10 Prozent genehmigt haben, ohne mit der Bevölkerung, also ihren Vorgesetzten, darüber Tarifverhandlungen aufgenommen zu haben. Andererseits: Wie soll das gehen? Wenn Politiker uns drohten: „Entweder mehr Lohn, oder wir legen die Arbeit nieder“, würden wir uns natürlich für das Zweite entscheiden.

Drucken

Gipfeltreffen der 19 "alla hopp!"-Kommunen in Schwetzingen / Eröffnung am 8. Mai

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Schwetzingen. Der Bau der alla hopp!-Pilotanlage in Schwetzingen steht kurz vor dem Abschluss. Auf Einladung der Dietmar-Hopp-Stiftung haben sich die (Ober-)Bürgermeister der 19 Kommunen am Dienstag, 10.3., auf dem Gelände an der Hockenheimer Landstraße über den aktuellen Stand des Modellprojekts informiert.Nach der Begrüßung durch die Geschäftsstellenleiterin der Stiftung, Katrin Tönshoff und   den „Hausherren“, Schwetzingens Oberbürgermeister Dr. René Pöltl, gab der mit der Planung der Modellanlage beauftragte Architekt Dirk Schelhorn einen kurzen Überblick über die erste Bewegungs- und Begegnungsstätte der alla hopp!-Aktion, die im Mai ihrer Bestimmung übergeben wird.

Drucken

Labor bestätigt Schimmelbefall: Pavillon der Schillerschule bleibt geschlossen

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Die ersten Laborergebnisse haben es jetzt bestätigt: Der Schillerschul-Pavillon ist von Schimmelpilzen befallen. Deshalb bleibt das Gebäude bis auf weiteres geschlossen. Dies teilte Bürgermeister Jürgen Kirchner am Dienstag in einem kurzfristig anberaumten Pressegespräch im Rathaus mit. Zugegen waren auch Schillerschul-Rektorin Christin Hofmann und Klaus Koch, Geschäftsführer des Schulverbands Nördliche Badische Bergstraße, Schulträger der Schillerschule.

Drucken

Stadt Hemsbach kooperiert mit DITIB Weinheim e.V.: „Das macht das Ganze noch bunter“

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Für Hasan Sarica ist es gar keine Frage: „Das macht das Ganze noch bunter“, freut sich der Vorsitzende der Türkisch-Islamischen Gemeinde Weinheim e.V. auf den „Zuwachs“ aus Hemsbach. Zwölf im dortigen Luisenhof untergebrachte Flüchtlinge muslimischen Glaubens dürfen nämlich jetzt in der Mevlana Moschee ihre Freitagsgebete abhalten und auch weitere Angebote nutzen. Sarica war vergangene Woche zu Besuch im Hemsbacher Rathaus und traf sich dort zu einem Gedankenaustausch mit Bürgermeister Jürgen Kirchner, der das Gespräch angeregt und dazu eingeladen hatte, und Rathausmitarbeiter Thomas Pohl, der sich um sämtliche Belange und Aufgaben rund um die Flüchtlingsthematik kümmert.

Drucken

Ab 26. Februar in der „Galerie im Schloss“: Holger Fitterer erforscht die „Raumbildung“

Geschrieben von Rainer J. Roth am . Veröffentlicht in Aktuelles

„Zeichnung und Holzschnitt“,  unter diesem Titel präsentiert der in Karlsruhe lebende Künstler Holger Fitterer ab 26. Februar 2015 in der „Galerie im Schloss“ in Hemsbach neuere Arbeiten.

Fitterers Ausstellung spürt der Verwandtschaft zwischen seinen Zeichnungen und Holzschnitten nach. Fragen nach einem Vorhanden- oder Nicht-Vorhandensein von Abbildhaftigkeit im weitesten Sinne können durch den Betrachter erforscht und entdeckt werden. Das übergreifende Thema der Raumbildung zeigt sich hier auf unterschiedliche Weise. Zum einen die Zeichnungen: Auf dünne Bleistiftlinien werden dickere gelegt, es folgen dünnere Kohlestriche und schließlich dicke. Die Offenheit des Lineaments nach allen Seiten hin erinnert an Naturhaftes, Urbanes oder generiert ganz und gar abstrakte Bildräume.

Drucken

Veröffentlichung von Jubiläumsdaten an die Presse: Widerspruchsrecht gegen Datenermittlungen

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Amtliche Bekanntmachung der Stadt Hemsbach

  1. Die Meldebehörde darf nach § 34 Abs. 2 MG Namen, Doktorgrad, Anschriften, Tag und Art des Jubiläums von Alters- und Ehejubilaren veröffentlichen und an Presse und Rundfunk zum Zwecke der Veröffentlichung übermitteln, sofern die/der Betroffene nicht widersprochen hat. Die Stadt Hemsbach beabsichtigt wie üblich für das Jahr 2015 Altersjubilare ab dem 70. Geburtstag und Ehejubilare ab der Goldenen Hochzeit in der Presse bekannt zugeben.
Drucken

alla hopp! – Jetzt kommt Bewegung rein: Zündender Startschuss in Hemsbach

Geschrieben von Dietmar-Hopp-Stiftung am . Veröffentlicht in Aktuelles

Mit Knalleffekt, feierlicher Federbankübergabe und dem Hissen der Fahne läutete die Dietmar-Hopp-Stiftung den Beginn der Planungsphase der alla hopp!-Anlage in Hemsbach ein. Mit nicht zu überhörendem „Startschuss“ am Rathausplatz begrüßte Hemsbach den Planungsbeginn der Bewegungs- und Begegnungsanlage. Vertreter des Schützenvereins Hemsbach 1926 e.V. zündeten vor der Kulisse einer historischen Kanone einen Standböllerschuss zum Zeichen der beginnenden Planungsphase der alla hopp!-Anlage.

Drucken

Amtliche Bekanntmachung der Stadt Hemsbach

Geschrieben von Andreas Spieß am . Veröffentlicht in Aktuelles

Bauleitplanung Stadt Hemsbach
Bebauungsplan Nr. 61 „Nördlich der Hüttenfelder Straße“

  1. Änderung des Geltungsbereichs
  2. Beteiligung der Öffentlichkeit (öffentliche Auslegung) gem. § 13 a Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) in Verbindung mit § 3 Abs. 2 (BauGB)
Drucken

62 neue Gemeinschaftsschulen starten zum Schuljahr 2015/16 - die Schillerschule Hemsbach ist dabei!

Geschrieben von Kultusministerium Baden-Württemberg und Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

 

Zum kommenden Schuljahr 2015/2016 werden 62 neue Gemeinschaftsschulen starten. Damit wird es nach den Sommerferien insgesamt 271 öffentliche Gemeinschaftsschulen im Land Baden-Württemberg geben. Diese Zahlen der nunmehr vierten Genehmigungsrunde hat Kultusminister Andreas Stoch am Dienstag, 2. Februar, vor der Landespresse in Stuttgart bekanntgegeben. Unter den 62 neuen Gemeinschaftsschulen ist auch die Hemsbacher Schillerschule.

Drucken

Tourismus-Service "die bergstrasse": Regionales KulTour Bonusheft ab sofort erhältlich

Geschrieben von die bergstrasse am . Veröffentlicht in Aktuelles

Rechtzeitig zur Weihnachtssaison hat der „Tourismus Service Bergstrasse e.V.“  zusammen mit seinen Partnern, ein neues  Angebot für Touristen und Einheimische, die die Region aktiv erleben wollen, erarbeitet. Der Verein mit Sitz in Heppenheim in dem 16 Kommunen und verschiedene Tourismusanbieter zwischen Darmstadt und Heidelberg zusammenarbeiten, dokumentiert mit dem Verkaufsstart des „KulTour Bonusheft“  den Erfolg seiner Bundesländer übergreifenden Struktur.

Drucken

Das Regionalabonnement des NTM: Theater gemeinsam erleben

Geschrieben von Doris Brachmann am . Veröffentlicht in Aktuelles

Seit vielen Jahren gibt es in Hemsbach ein Regionalabonnement, mit dem es möglich ist, Vorstellungen im Nationaltheater Mannheim zu besuchen. Herr Ingo Heimfeld betreut und organisiert das Abo ehrenamtlich. So wird kulturinteressierten Bürger/innen eine aktive Teilnahme am kulturellen Leben zu ermäßigten Eintrittspreisen ermöglicht und alle Sozial-, Bildungs- und Altersgruppen können am Kulturprogramm teilhaben. Mit dem gut organisierten Bustransfer wird eine gesellige Hin- und Rückreise ohne lästige Parkplatzsuche oder Fahrproblemen auf winterlichen Straßen gewährleistet. Herr Heimfeld informiert Sie gerne über Preise und Ablauf.

Drucken

Damit Eltern frühzeitig planen können: Ferienspiele 2015 vom 3. bis 14. August

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Auch wenn derzeit doch eher an das bevorstehende Weihnachtsfest gedacht wird: Die nächsten Sommerferien kommen bestimmt! Und mit dieser für Kinder wohl schönsten Zeit des Jahres auch wieder die beliebten Ferienspiele!

Diese finden im kommenden Jahr statt vom 3. bis 14. August. „Wir möchten den Eltern eine frühzeitige Planung der Sommerferien ermöglichen. Deshalb haben wir den Termin schon jetzt festgelegt“, erklärt Bürgermeister Jürgen Kirchner.

Drucken

Informationen zur Sachkunde im Weinbau

Geschrieben von RP Karlsruhe am . Veröffentlicht in Aktuelles

Pflanzenschutz darf nur betreiben, wer folgende Voraussetzungen erfüllt:

1. Besitz eines gültigen Sachkundenachweises im Pflanzenschutz

Ein Sachkundenachweis, der vor dem 06.07.2013 erworben wurde, muss nach neuem Pflanzenschutzgesetz (PflSchG) neu ausgestellt werden

Nachweis als Scheckkarte mit Registriernummer

Antrag beim zuständigen Landwirtschaftsamt bis spätestens 26.5.2015 bisherige „Anwender“ erhalten dadurch Berechtigung zur „Anwendung/Beratung“ oder „Abgabe“ von Pflanzenschutzmitteln

Neueinsteiger erwerben die Sachkunde durch einen Lehrgang mit anschließender Sachkundeprüfung oder durch eine anerkannte Berufsausbildung