Drucken

Deichschauen 2015 (Rhein-Neckar-Weschnitz)

Geschrieben von Regierungspräsidium Karlsruhe am . Veröffentlicht in Aktuelles

Das Regierungspräsidium Karlsruhe, Landesbetrieb Gewässer (Dienstsitz Heidelberg), bietet 2015 für die Umgebung wieder folgende Termine für Deichschauen an:

08.09.: Alte Weschnitz (8,6 km)
Weinheim, Beginn 08.30 Uhr, Treffpunkt bei der Firma Freudenberg („Werk zwischen den Dämmen“ bei der Deutschen Bahn AG);
Hemsbach, Beginn 11 Uhr, Treffpunkt Straßenbrücke Hemsbach/Hüttenfeld;
Laudenbach und Lorsch, Beginn 11.15 Uhr, Treffpunkt an den Gemarkungsgrenzen
Hemsbach/Lorsch/Laudenbach;

Drucken

„Hemsbach Protocol“ nimmt Gestalt an: Menschen durch Kunstprojekte zusammenbringen

Geschrieben von Manuela De Angelis am . Veröffentlicht in Aktuelles

Der rote Kopf auf blauem Hintergrund ist in Hemsbach nicht mehr zu übersehen. Zahlreiche Plakate kündigen „Matchbox“ an: Das wandernde Kunst- und Kulturprojekt in der Rhein-Neckar-Region wurde vom Kulturbüro der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH (MRN) ins Leben gerufen. Die Stadt Hemsbach ist eine der diesjährigen zehn „Matchbox“-Kommunen.

Drucken

„VIP VIP HURRA!“ Jörg Knör serviert seine neue Show auf der Kulturbühne Max

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

 

Kulturbühne Max startet mit einem Knüller in die Herbstsaison - Kostprobe gefällig? Dann viel Spaß mit dem Kurzvideo!

Er ist der perfekte Promi-Könner und serviert zum Start des städtischen Kulturprogramms im Max am Sonntag, 20. September, um 19.30 Uhr seine neue Show „VIP VIP HURRA!“: Die Rede ist von Jörg Knor, der die Kulturbühne dieses Mal aufwendig zu einem TV-Studio mit typischer „Late-Night“-Kulisse, Mauerwerk und City-Lights werden lässt.

Drucken

Hemsbacher „Galerie im Schloss“: Für 2016 sind fünf Ausstellungen geplant – jetzt bewerben

Geschrieben von Rainer J. Roth am . Veröffentlicht in Aktuelles

Die Hemsbacher „Galerie im Schloss“ geht 2016 in ihr achtes Ausstellungsjahr und sie hat sich mittlerweile auch über die Region hinaus einen guten Ruf erworben. Die Ausstellungen erfreuen sich sowohl bei den Künstlern als auch bei den Besuchern zunehmender Beliebtheit. Dazu tragen die Räumlichkeiten des ehemaligen Rothschild-Schlosses bei, die mit ihren großen, lichten Flurflächen der drei Obergeschosse die Kunstobjekte unterschiedlichster Genres und Größen ideal zur Geltung bringen.

Drucken

Informationsveranstaltung zur Flurneuordnung am 23.9. in der Uhlandschule: Was, wo, wie?

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Sie ist im Grunde gewollt – doch wie sie im Detail umgesetzt werden soll, wird noch diskutiert: Die Rede ist von der Flurneuordnung im Hemsbacher Vorgebirge, zuletzt ein Thema in der Juli-Sitzung des Hemsbacher Gemeinderats. Am 5. Oktober steht sie erneut auf der Tagesordnung, dann zur Abstimmung. Gemeinderat und Stadtverwaltung setzen darauf, dass die Entscheidung breite Zustimmung findet – sowohl bei den Grundstückseigentümern als auch bei den „Freizeitnutzern“ des Vorgebirges, die in der Um- und Ausbauphase mit Einschränkungen rechnen müssen. Am Mittwoch, 23. September, um 19 Uhr wird deshalb in der Turnhalle der Uhlandschule eine weitere öffentliche Veranstaltung zur Flurneuordnung stattfinden.

Drucken

Künstlerkooperative „extract“ in der „Galerie im Schloss“: Ein Kosmos künstlerischer Standpunkte

Geschrieben von Rainer J. Roth am . Veröffentlicht in Aktuelles

L.O.CK.ST.OFF (Leben ohne Kunst ist doof),  unter diesem Titel präsentiert die Künstlerkooperative „extract“ ab 20. August 2015 in der „Galerie im Schloss“ in Hemsbach freie, abstrakte und realistische Malerei, Grafik, Skulptur und Fotografie. Die Künstlerkooperative extract bietet fünf künstlerische Positionen und Herangehensweisen, die unterschiedliche Aspekte der vorgefundenen Realität beleuchten.

Drucken

BGV-Spende an Freiwillige Feuerwehr: Mobiler Rauchverschluss sorgt für rauchfreie Rettungswege

Geschrieben von Heike Pressler & BGV am . Veröffentlicht in Aktuelles

Die Versicherungsgruppe BGV/Badische Versicherungen spendete jetzt im Rahmen der aktiven Schadenverhütung einen mobilen Rauchverschluss an die Freiwillige Feuerwehr Hemsbach. In einer kleinen Feierstunde im Rathaus Hemsbach übergaben Daniel Unser, Direktionsbevollmächtigter des BGV, sowie seine Kollegin Manuela Stöckl, Organisationsleiterin, den mobilen Lebensretter an Bürgermeister Jürgen Kirchner und Stadtbrandmeister Joachim Steilen.

Drucken

Energiespartipp: Papierverbrauch reduzieren und Recyclingpapier verwenden

Geschrieben von KliBA am . Veröffentlicht in Aktuelles

In Deutschland verbraucht jeder etwa 225 kg im Jahr. Mit Blick auf diese enorme Menge und den daraus resultierenden CO2-Ausstoß und Abfall, ist das Einsparen von Papier ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz, privat und im Beruf. Die einfachen Beiträge haben die meisten von uns bereits verinnerlicht: das Papier in Druckern auf Vorder- und Rückseite zu benutzen; muss überhaupt immer alles ausgedruckt werden? Weiter kann auch ein Vermerk am Briefkasten die Werbeflut eindämmen und damit die Produktion solcher Produkte bremsen.

Drucken

Herbst- und Winterprogramm in der Kulturbühne Max: Neuentdeckungen und viel Prominenz

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

„VIP VIP HURRA!“ Der Titel des neuen Programms von Jörg Knör, das er am Sonntag, 20. September, zum Start der Herbst-/Wintersaison in der Kulturbühne Max präsentiert, könnte auch als Motto selbiger gelten: Seit ihrer Eröffnung im Oktober 2007 mit keinem Geringeren als Dieter Hildebrandt hat sich die Hemsbacher Kulturbühne dank ihrer kabarettistischen und musikalischen Glanzlichter einen hervorragenden Ruf weit über die Grenzen der Region hinaus erworben. Auch mit dem kommenden Herbst- und Winterprogramm werden Kulturbühnenfreunde wieder die ganze Vielfalt der Kleinkunst genießen können – wie gewohnt von den Meisterinnen und Meistern ihres Fachs, sei es nun Kabarett, Comedy, Musik oder Literatur.

Drucken

Das Regionalabonnement des NTM: Theater gemeinsam erleben

Geschrieben von Doris Brachmann/Ingo Heimfeld am . Veröffentlicht in Aktuelles

Neue Spielzeit startet am 8. Oktober

Seit vielen Jahren gibt es in Hemsbach ein Regionalabonnement, mit dem es möglich ist, Vorstellungen im Nationaltheater Mannheim zu besuchen. Ingo Heimfeld betreut und organisiert das Abo ehrenamtlich. So wird kulturinteressierten Bürger/innen eine aktive Teilnahme am kulturellen Leben zu ermäßigten Eintrittspreisen ermöglicht, und alle Sozial-, Bildungs- und Altersgruppen können am Kulturprogramm teilhaben. Mit dem gut organisierten Bustransfer wird eine gesellige Hin- und Rückreise ohne lästige Parkplatzsuche oder Fahrproblemen auf winterlichen Straßen gewährleistet. Die neue Spielzeit startet am Donnerstag, 8. Oktober. Ingo Heimfeld informiert Sie gerne über Preise und Ablauf.

Drucken

Bürgermeister Kirchner besichtigt Sportgelände: Boden für „neues Grün“ Kunstrasenplätze ist bereitet

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Bis zu 20 Meter hoch, mit modernster Licht- und Blendentechnik ausgestattet und insgesamt 17 an der Zahl: Ein Großteil der neuen Flutlichtmasten am Hauptrasen und Kleinspielfeld – die beide mit Kunstrasen ausgestattet werden – war bereits installiert, als Bürgermeister Jürgen Kirchner vergangene Woche das Sportgelände besichtigte. Der Rathauschef ließ sich vor Ort von Karl Engelsdorfer, Fachbereichsleiter Planung und Technik, über die jüngsten Baufortschritte informieren.

Drucken

„Matchbox“ Hemsbach Protocol: Kunst und Kultur als Beitrag zur Integration von Flüchtlingen

Geschrieben von Manuela De Angelis am . Veröffentlicht in Aktuelles

Das „Matchbox“-Projekt Hemsbach Protocol ist ein zweijähriger Arbeitsprozess und befasst sich mit der Frage, welchen Beitrag Kunst und Kultur zur Integration von Flüchtlingen leisten können. Gemeinsam mit dem ehemals in Kanada Asyl suchenden Tibetaner Chozin Tenzin zog der kanadische Künstler Darren O’Donnell nun in die Flüchtlingsunterkunft in Hemsbach, um eine Zeit lang die Lebenssituation der Flüchtlinge zu teilen und gemeinsam mit ihnen ein Projekt zu entwickeln, das zum einen Menschen mit verschiedenen Lebenshintergründen zusammenbringt, zum anderen aber auch auf ein Leben nach einem Asylverfahren vorbereitet.

Drucken

Energiespartipp: Dämmung von geneigten Dächern

Geschrieben von KliBA am . Veröffentlicht in Aktuelles

Ein Service der Stadt Hemsbach

Schlecht gedämmte Dachwohnungen überhitzen im Sommer und sind im Winter ungemütlich kalt. Das macht sich vor allem bei kleinen Gebäuden bemerkbar. Bei ihnen ist die Dachfläche im Vergleich zum Rest des an die Außenluft grenzenden Hauses relativ groß. Schnee zeigt, wo Dämmung fehlt: Er schmilzt an unzureichend gedämmten Stellen schneller als auf gut gedämmten Flächen.

Drucken

Sanierung „Untere Bachgasse“: Bürger können sich für Planungswerkstätten melden

Geschrieben von Manuela De Angelis am . Veröffentlicht in Aktuelles

Die Stadt Hemsbach ist in das Förderprogramm des Landes Baden-Württemberg für die Sanierung „Untere Bachgasse" in dem Gebiet zwischen Hildastraße und Bahnhof aufgenommen worden. Damit kann aufbauend auf die Erstellung der Grobanalyse im Jahr 2012 durch das Büro Eichler + Schauss nun die zweite Stufe der Untersuchungen und Planungen für dieses Gebiet beginnen. Am 22. Juli wurde der interessierten Öffentlichkeit in einer Informationsveranstaltung die Grobanalyse vorgestellt und das weitere Vorgehen erläutert. Bei den weiteren Planungen wird der konsequente Weg einer umfassenden Bürgerbeteiligung weiter beschritten.

Drucken

Europäisches Filmfestival der Generationen: Diskutant für „Die letzten Gigolos“ gesucht

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Hemsbach/Metropolregion. Altern und Alter, demografischer Wandel und Dialog der Generationen – Themen, mit denen man sich auseinandersetzen muss; Themen, denen sich auch das „Europäische Filmfestival der Generationen“ annimmt. In seiner inzwischen sechsten Auflage wird es auch wieder in der Metropolregion Rhein-Neckar stattfinden, und zwar vom 9. bis 16. Oktober. Unter den 50 teilnehmenden Kommunen der Metropolregion ist zum zweiten Mal auch die Stadt Hemsbach dabei. Dazu haben sich nach der Premiere im vergangenen Jahr die Kooperationspartner Stadt Hemsbach und „Brennessel“-Programmkino entschlossen.

Drucken

„Lichtspiele – Kino (nicht nur) für Senioren“ gehen ab Oktober in die dritte Runde

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Vom „Hundertjährigen“ über „Casablanca“ bis zum „Best Exotic Marigold Hotel 2“

Hemsbach. Die „Lichtspiele – Kino (nicht nur) für Senioren“ starten am Dienstag, 13. Oktober, in ihre dritte Saison. Damit trägt die Kooperation zwischen „Brennessel“-Inhaber Jürgen Bieler, dem Seniorenrat und der Stadt Hemsbach weiterhin Früchte. Und es geht gleich mit einem richtigen Knüller los, nämlich mit dem aberwitzigen Roadmovie „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ nach dem gleichnamigen Weltbestseller von Jonas Jonasson. Und weil von „Lichtspiele“-Kinogängern vielfach der Wunsch nach einem echten Klassiker geäußert wurde, steht am Dienstag, 12. Januar, mit „Casablanca“ wohl der Film schlechthin auf dem Programm.

Drucken

10 Kommunen werden zu lebendigen "Bühnen": Programm von "Matchbox" wurde vorgestellt

Geschrieben von Kulturbüro MRN am . Veröffentlicht in Aktuelles

Von 1. bis 27. September erobert ein neues Kunst- und Kulturprojekt die Rhein-Neckar-Region: „Matchbox“. Es wurde vom Kulturbüro der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH ins Leben gerufen und lädt international renommierte Künstler ein, gezielt den ländlichen Raum abseits der urbanen Zentren zu bespielen. „Bühnen“ für die Erstauflage sind Bensheim, Einhausen, Fürth, Hemsbach, Lindenfels, Lorsch, Mörlenbach, Rimbach, Weinheim und Worms. Dort werden Musiker, Performer, Autoren und Bildende Künstler gemeinsam mit den Bürgern ungewöhnliche, eigensinnige und sehr ortsspezifische Kunstprojekte inszenieren.

Drucken

9. bis 16. Oktober: Hemsbach nimmt wieder am Europäischen Filmfestival der Generationen teil

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

„Die letzten Gigolos“, „Honig im Kopf“ und „Amma & Appa“

Als eine von 50 Städten und Gemeinden in der Metropolregion Rhein-Neckar nimmt auch Hemsbach wieder am „Europäischen Filmfestival der Generationen“ teil, das in diesem Jahr vom 9. bis 16. Oktober stattfindet. Dazu haben sich nach der Premiere im vergangenen Jahr die Kooperationspartner Stadt Hemsbach und „Brennessel“-Programmkino entschlossen. Von Mittwoch, 14. Oktober, bis Freitag, 16. Oktober, werden in der „Brennessel“ die Filme „Die letzten Gigolos“, „Honig im Kopf“ und „Amma & Appa“ gezeigt, und zwar jeweils um 15.00 und um 18.30 Uhr.