Gedenkveranstaltung anlässlich der Deportation der letzten Hemsbacher Juden

Gedenkveranstaltung anlässlich der Deportation der letzten Hemsbacher Juden

In diesem Jahr wird die Kantorin Abby Gilad die Gedenkfeierlichkeiten mit verschiedenen Liedern bereichern. Die jüdische Sängerin und Erzieherin ist in den USA und in Israel aufgewachsen und leitete über viele Jahre Seminare und religiöse Feiern. In Los Angeles unterrichtete Abby Gilad zehn Jahre an einer jüdischen Schule als Lehrerin für hebräische Musik und ihre Funktion im Prozess des Glaubens.

Bürgermeister Jürgen Kirchner wird zur Gedenkfeier begrüßen, der Vorsitzende des Fördervereins Ehemalige Synagoge, Albrecht Lohrbächer, die Ansprache halten. Die Schülerinnen Tabea und Lisa Prisslinger werden die Namen der Deportierten verlesen und die Gedenkkerzen entzünden, Katrin Arndt und Caitlin Follo das Gedicht von Zelda „Jeder Mensch hat einen Namen“ vortragen.

Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen, mit ein Zeichen zu setzen und die Erinnerung wachzuhalten.

Termin Eigenschaften

Datum, Uhrzeit 22.10.2020 19:00
Ort Rathausplatz