Bürgerbüro: Bitte Termin vereinbaren

Wegen des Corona-Virus ist das Bürgerbüro derzeit in der Alleestraße 14b untergebracht. Um ein unnötiges Anstehen dort zu vermeiden, bitten wir Sie, wie aktuell auch allgemein im Rathaus, vorab einen Termin zu vereinbaren! So können wir nicht nur den Besucherstrom besser koordinieren, sondern auch schon im Vorfeld klären, welche Unterlagen zum Termin mitgebracht werden müssen.

Bürgerbüro - Tel.: (06201) 707-93

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Blühender Naturpark 2020

Geschrieben von Naturpark Neckartal-Odenwald am . Veröffentlicht in Aktuelles

Bluehender Naturpark Neckartal OdenwaldEberbach – Das landesweite Projekt "Blühende Naturparke" für mehr ökologische Vielfalt geht bereits in die dritte Runde. Nach dem Projektstart 2018 konnten in diesem Frühling im Naturpark-Neckartal-Odenwald bereits über 110 Wildblumenwiesen aus den letzten zwei Jahren bestaunt werden. Diese tragen zum Erhalt der Kulturlandschaft und für den Artenschutz im Naturparkgebiet bei. Das Motto des Naturparks lautet auch in diesem Jahr: Je bunter, desto besser!

Mitarbeiter des Naturparks besichtigen im Rahmen des Projekts Flächen, die für eine Wildblumenwiese in Frage kommen, beraten die Flächenbesitzer zur richtigen Flächenvorbereitung, zu geeigneten Saatgutmischungen und zur Aussaat und geben wichtiges Wissen zum Thema Pflege von Wildblumenwiesen weiter.
In den letzten zwei Jahren konnten so bereits über 13,3 Hektar Fläche in Wildblumenwiesen verwandelt werden – entweder durch eine Neuanlage mit regionalem, mehrjährigem Wildblumensaatgut oder durch die Umstellung des Pflegemanagements.
Die Flächenbesitzer sind stolz auf ihre angelegten Flächen und berichten von einer positiven Rückmeldung der Anwohner über die optische wie auch ökologische Aufwertung durch die bunten Wiesen.
Michaela Kahl, Projektmanagerin im Naturpark, ist sehr zufrieden mit der bisherigen Projektentwicklung und freut sich, dass auch in diesem Jahr wieder neue Flächen hinzukommen. „Wir freuen uns über das Interesse der Projektpartner, die mit Ihrer Arbeit die ökologische und optische Aufwertung im Naturpark voranbringen.“
In diesem Jahr beteiligen sich fünf Kommunen und einige Privatpersonen mit einer Fläche von insgesamt 6 ha. Darunter sind die Kommunen Buchen, Elztal-Dallau, Hemsbach, Laudenbach, Lobbach und weitere private Teilnehmer.

Jeder kann sich an dem Projekt beteiligen und die eigene Fläche in Wildblumenwiesen verwandeln. Wer keine eigene Fläche hat und das Projekt trotzdem unterstützen möchte, hat die Möglichkeit, eine Blumenwiesenpatenschaft zu übernehmen. Als Dankeschön erhält man eine Patenurkunde und ein Präsent aus dem Naturpark.

 

Hintergrundinformationen zum Insektensterben:

Der Rückgang der Insekten ist in Deutschland ein allgegenwärtiges Thema, sowohl in der Wissenschaft als auch in der Öffentlichkeit. Eine Studie vom Oktober 2017 belegt, dass der Bestand an Fluginsekten in Deutschland in den letzten 27 Jahren um mehr als 76 Prozent zurückgegangen ist. „Es ist wirklich bemerkenswert, wie vielfältig die Tiergruppe der Insekten ist und wie wenig Beachtung sie bis vor kürzester Zeit bekam“, so die für das landesweite Projekt tätige Biologin Julia Mack. Dabei ist inzwischen das Bewusstsein für die überlebenswichtige Funktion der Insekten bei den Meisten gewachsen. Insekten sind für das Gleichgewicht der Ökosysteme unentbehrlich und bilden eine wichtige Basis vieler Nahrungsketten. Ohne die Bestäubung vieler Pflanzen durch Insekten, würde ein Großteil unserer Nahrungsmittel fehlen. In Deutschland gibt es 564 Arten von Bienen, die Honigbiene ist nur eine davon. Alles andere sind Wildbienen, darunter 32 Hummelarten. Über die Hälfte zählt zu den gefährdeten Arten. 147 Arten ernähren sich von einer einzigen Blütenart.
Die Ursachen des Insektenrückgangs werden in den Medien und der Wissenschaft viel diskutiert. Ein durch den Klimawandel schwindender Lebensraum, abnehmende Pflanzenvielfalt auf unseren Wiesen und Insektizide gelten als die Hauptgründe.

 

Hintergrundinformationen zum Projekt „Blühende Naturparke“:

Im Rahmen einer landesweiten Kampagne dürfen die sieben Naturparke Baden-Württembergs aufblühen. Mit lokalen Akteuren werden in allen Naturparken Flächen mit standortangepassten, regionalen und mehrjährigen Wildblumensamen eingesät. Neben Kommunen und Landkreisen können sich auch Unternehmen und Privatpersonen im Naturpark Neckartal-Odenwald zu Teilnahmemöglichkeiten informieren. Das Sonderprogramm zur Stärkung der biologischen Vielfalt des Landes Baden-Württemberg unterstützt das Projekt.

 

Mehr Informationen

Ihr Ansprechpartner im Naturpark Neckartal-Odenwald:

Michaela Kahl
Projektmanagerin Blühender Naturpark

06271 / 942 275

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.naturpark-neckartal-odenwald.de

 

Über das landesweite Projekt:

www.bluehende-naturparke.de

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Dieses Projekt wurde im Rahmen des Sonderprogramms des Landes zur Stärkung der biologischen Vielfalt mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg gefördert.