Sie sind hier: aktuell >> 45 Jahre Partnerschaft

 

45 Jahre Partnerschaft - Reise in die Partnerstadt Bray sur Seine

 

Ein wirklich heißer Empfang bei über 30° wurde den Hemsbachern am Donnerstag zuteil. Diesmal in Vimpelles, einer der 42 Gemeinden der Region Bray-Bassée Montois. Mit prickelndem Champagner aus Flaschen mit speziellem Etikett stieß man an: dankbar und voller Freude über die nun schon 45 Jahre florierende Partnerschaft und auf eine gute gemeinsame Zukunft. Dazu gab es außer köstlichen Patisserien und Käse- bzw. Joghurt-Delikatessen herzliche und zuversichtliche Worte der dortigen Bürgermeisterin Natalie Delattre und des Hemsbacher BM Jürgen Kirchner. Der hatte sowohl die amtierende Weinkönigin Annika Walther wie den bekannten Gitarristen Claus Boesser-Ferrari mitgebracht. Als Überraschung zur Feier des Jubiläums gaben der und sein Pariser Freund Michel Haumont am Samstag ein für alle Gemeinden kostenloses, heftig bejubeltes Konzert in Donnemarie-Dontilly.

Am Freitag erwartete die 33 erwachsenen und 13 jugendlichen Hemsbacher und ihre Gastfamilien ein vom Comité de Jumelage organisiertes Super-Programm. Die Jugendlichen mit ihrer Betreuerin Mehtap Struthers vom Jugendzentrum Hemsbach und Etienne Chaplot, dem Jugendreferenten des Comités erlernten im Golfclub von Senonais die Grundlagen dieses Sports und maßen sich schließlich in international aufgestellten Kleingruppen. Nach einem tollen Barbecue vergnügte sich die Jugend in Sens beim Laser Quest (LaserTag) und Kart-fahren. Den Samstag verbrachten einige mit ihren Gasteltern in Paris, die anderen waren eingeladen zu einem erfrischenden Tag am privaten Pool. "Einfach genial" so das Fazit der Jugend.

Die Erwachsenen fuhren indessen nach Provins, wo sie in einem duftenden Rosengarten lustwandeln und diverse, aus Rosen hergestellte Produkte bestaunen und probieren konnten, bevor sie ächzend die mittelalterliche Altstadt erklommen. Dort erlebten sie unterhalb der imposanten Stadtmauer ein mitreißendes Ritterspektakel. Später brachte ihnen eine Stadtführerin Handel und Wandel der Menschen im frühen Mittelalter nahe - zu Zeiten der mächtigen und reichen Grafen von Champagne. Damals war Provins ein internationales Zentrum für Tuchmacher, Gewürzhändler aus dem Orient sowie für Dichter und Intellektuelle. Den Samstag gestalteten die Erwachsenen und ihre Gastgeber selbst. Angeboten wurde jedoch das Gitarrenkonzert sowie der Besuch des neu eröffneten Museums Camille Claudel im nahen Nogent. Vor dem schwungvollen Konzert der "Harmonie de la Bassée" in der renovierten Markthalle trafen sich dort am Sonntag Morgen die Mitglieder der beiden Comités de Jumelage, um Bilanz zu ziehen. Die war rundum positiv und endete mit der Terminierung für 2018. Nach einem köstlichen kalten Buffet im Festsaal von Bray fiel es schwer, sich zu trennen. Da tröstete einzig die Aussicht auf das Wiedersehen in Hemsbach: vom 10. bis zum 13. Mai 2018. (juri)

Noch einige Bilder aus Bray (© Margot König):

top

Bray 2017
Bray 2017
Bray 2017
Bray 2017
Bray 2017