Sie sind hier: Archiv 2015 >> Abruzzenreise

 

Abruzzenreise im September 2015 - eine Vorschau

 

Da wuchs sichtlich - und hörbar - die Vorfreude: Von Stunde zu Stunde, von Leckerbissen zu Leckerbissen wurde sie gesteigert während des "lukullischen Referats" von Dieter Maupai. Er und seine Ehefrau Anne-Laure, die die bevorstehende Reise des Partnerschaftsvereins Hemsbach in die Abruzzen mit Sorgfalt organisierten, gaben den Italien-Reisenden in spe nun im Alten Rathaus von Hemsbach einen vielseitigen Vorgeschmack.

Los ging es mit einem köstlichen Prosecco zu duftendem Pizzabrot und der geplanten Reiseroute. Am 20. September startet der Bus und macht am Abend Zwischenstation am Lago Maggiore, wo die Hemsbacher nach einem skurillen Verfahren - dem sogenannten "Russischen Roulette" - in einem von vier erstklassigen Hotels übernachten werden. Nach etwa sechs weiteren Fahrtstunden über die Alpen, erreichen sie am nächsten Tag ihr endgültiges Ziel: das Sea Park Spa Resort in Giulianova /Lido an der feinsandigen adriatischen Küste. Von hier aus werden sie dann eineWoche lang zahlreiche kulturelle und landschaftliche Sehenswürdigkeiten der Region - die vom Meereslevel bis zu 3000 m ansteigt - besichtigen.

Doch zuvor versorgte Maupai seine Gäste bei diversen Antipasti und aus den Abruzzen eingeführtem Weiss- und Rotwein mit interessanten, durch Karten und Fotos unterfütterte Einblicke in die äusserst bewegte politische Geschichte Italiens.

Dann folgten nach einer saftigen Pizza-Ecke Bilder und Informationen über die Zielregion und ihren sanften Tourismus. Noch ein Geheimtipp: Verwinkelte Städtchen und trotzige Castelli, imposante uralte Kirchen, seltsame Landschaftsformen und atemberaubende Ausblicke in die Berge oder Ebenen bis zum Meer.

Da machte Maupai auch Lust auf die italienische Küche und ausgefallene landwirtschaftliche Produkte wie Trüffel, Safran, erlesene Weine und kostbares Olivenöl. Zum Abschluss gab es erst Dolce - selbst gebackenen Kuchen nach altem Rezept - Espressi und /oder Grappa und dann heftigen Beifall für Dieter Maupai und seine Ehefrau sowie für die hilfsbereiten Mitglieder des Partnerschaftsvereins, die den Sitzungssaal mal wieder in ein anheimelndes Gesellschaftszimmer verwandelt hatten.

Foto von GM (Günter Maibauer)

top

© Günter Maibauer; Bild vergrößern