Spielmobil, Benutzungsordnung

Geschrieben von Andreas Spieß am . Veröffentlicht in Satzungen

Stadt Hemsbach
Rhein-Neckar-Kreis

B E N U T Z U N G S O R D N U N G

für das Spielmobil der Stadt Hemsbach
vom  25.06.1993

mit Änderungen vom 17.04.2002 / 29.04.2003

 

1. Benutzungsordnung

  1. Das Spielmobil kann von Hemsbacher Vereinen und Organisationen gegen eine Kaution von 100 € und einer Miete von 25 € pro Einsatztag beantragt werden. Falls keine Anträge von Hemsbacher Vereinen und Organisationen vorliegen, können auch private Hemsbacher Gruppen das Spielmobil zu den gleichen Bedingungen nutzen. In besonderen Fällen (z.B. karitativen Veranstaltungen) kann die Verwaltung die Miete erlassen.
  2. Der Antrag ist spätestens 4 Wochen vor der Veranstaltung schriftlich bei der Stadtverwaltung (Herrn Kirchner, Telefon Nr. 707-68) zu stellen. Die Vergabe erfolgt in der Reihenfolge der Antragseingänge.
  3. Die Miete wird nach der Nutzung in Rechnung gestellt. Die Kaution (mit Euro-Verrechnungsscheck) ist mit der Antragstellung zu hinterlegen.
  4. Der Verrechnungsscheck für die Kaution wird nach Zahlung der Miete an den Veranstalter zurückgegeben, soweit keine Verluste oder Beschädigungen am Spielmobil und Inventar festgestellt werden.
  5. Jedes fehlende oder beschädigte Spielgerät, wird dem Veranstalter nach den tatsächlich entstandenen Kosten in Rechnung gestellt.
  6. Beschädigungen am Spielmobil werden nach erfolgter Reparatur gesondert in Rechnung gestellt.

 

2.      Benutzungsrichtlinien

  1. Das Spielmobil darf zu keiner Zeit, auch nicht nachts, unbeaufsichtigt abgestellt werden.
    Für die gesamte Nutzungsdauer ist vom Benutzer eine verantwortliche Person zu benennen. Diese Person ist für die Übernahme, ordnungsgemäße Behandlung des Spielmobils und für eventuell auftretende Schäden verantwortlich.
  2. An- und Abtransport des Spielmobils sind vom Benutzer oder von der Stadt durchzuführen.
    Beeinträchtigungen der Verkehrssicherheit müssen ausgeschlossen sein. Die Vorschriften der Straßenverkehrsordnung sind einzuhalten.
    Falls der Transport durch die Stadt Hemsbach erfolgt, sind neben der Kaution und der Miete folgende Entgelte zu zahlen:
    An- und Abtransport innerhalb Hemsbachs: 25 €,
    An- und Abtransport außerhalb Hemsbachs: 50 €.
  3. Übergabe (von der Stadtverwaltung)
    Die Übergabe des Spielmobils erfolgt nach Terminvereinbarung mit der Stadtverwaltung (Herr Jürgen Kirchner, Tel. 707-68).
  4. Übernahme (Veranstalter an Veranstalter)
    Wenn das Spielmobil von 2 verschiedenen Veranstaltern benutzt wird, erfolgt eine Übernahme. Die verantwortlichen Personen beider Veranstalter haben die Übernahme auf dem Übernahmeprotokoll zu bestätigen. Die Verantwortung für das Spielmobil geht ab dem Zeitpunkt der Übernahme auf den 2. Veranstalter über. Dieser hat die Rückgabe an die Stadt zu tätigen.
  5. Rückgabe (an Stadtverwaltung)
    Das Spielmobil ist spätestens um 19.00 Uhr oder nach Terminvereinbarung mit der Stadtverwaltung Hemsbach (Herr Jürgen Kirchner) zu übergeben.
    Im Interesse des nachfolgenden Benutzers müssen das Spielmobil und die Spielgeräte vor der Rückgabe gereinigt werden. Für alle nicht im Übergabeprotokoll vermerkten Schäden und Verluste haftet jeweils der letzte Veranstalter.
    Bei grober Missachtung der Benutzungsordnung wird die Kaution einbehalten.

Eine Fertigung der Benutzungsordnung ist den Veranstaltern (Mietern) mit Inventarliste und Antragsformular sowie Übergabe- / Übernahme- / Rückgabeprotokoll auszuhändigen.