Sanierungssatzung Schlossgasse

Geschrieben von Andreas Spieß am . Veröffentlicht in Satzungen

Stadt Hemsbach
Rhein-Neckar-Kreis

vom 29.04.2002
mit Änderungen vom 15.07.2002
 

§ 1

Förmliche Festlegung des Sanierungsgebietes „Schlossgasse“

Das Gebiet „Schlossgasse“, in welchem zur Behebung städtebaulicher Missstände eine Sanierungsmaßnahme durchgeführt werden soll, wird als Sanierungsgebiet förmlich festgelegt.

Innerhalb des räumlichen Geltungsbereiches liegen folgende Grundstücke der Gemarkung Hemsbach: Flst.Nr. 79/2, 79/7, 79/23, 79/27, 79/28, 80 (Straßenfläche Schlossgasse zwischen Hildastraße und Landstraße), 81, 81/3, 81/4 (Straßenfläche Schlossparkstraße zwischen Schlossgasse und Haus Nr. 3), 81/5, 81/10, 81/21, 81/33, 81/34 81/39, 82, 82/1, 82/2, 83, 84, 85, 86, 87, 87/1, 88, 89, 90, 91 (Straßenfläche Handgasse zwischen Schlossgasse und Haus Nr. 6), 226, 227, 228, 239, 240, 241, 242, 242/3, 242/4, 242/6, 242/7, 242/8, 242/9, 243, 244, 245, 245/3, 245/4, 245/5, 246/10 (Straßenfläche Schillerstraße zwischen Schlossgasse und Haus Nr. 3), 246/15, 249, 249/1, 250, 251, 251/2, 251/3,  252, 254, 254/1,  255, 256,  257, 257/1,  258, 259, 260, 261, 262, 263, 264, 265, 266,  267, 268, 270, 271, 272, 273, 274,  275, 276, 277, 278, 279, 299, 360/4, 2862/2 (Straßenfläche Alleestraße zwischen Hildastraße und Haus Nr. 33), 2876/50.

Der räumliche Geltungsbereich und die genaue Abgrenzung ergeben sich aus dem beigefügten Lageplan vom 15.04.2002. Die Umfangsgrenze ist durch schwarz gestrichelte Linien dargestellt. Der Lageplan ist Bestandteil dieser Satzung.

 

§ 2

Die Anwendung der §§ 152 bis 156a BauGB wird ausge­schlossen. Die Genehmigungspflicht gemäß § 144 BauGB wird nicht ausgeschlossen.