„Edle Schnittchen“ in der Kulturbühne Max: „Herzrasen“ – Chansons, Liebeserklärungen, Gartentipps

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Sie tauschen die High Heels gegen Gummistiefel und tanzen unverfroren durch die Irrungen des Liebesgartens, wo im Frühling die schönsten Lieder blühen und im Herbst die Herzen von den Bäumen fallen: Die „Edlen Schnittchen“ sind wieder da! Am Sonntag, den 4. März, präsentieren sie in der Kulturbühne Max ihr neues Programm „Herzrasen“.

Auf ihrem Rasen spielen die Worte, blüht die Fantasie, und die Tonleitern reichen bis zu den süßesten Früchten. Das Unkraut besingen die Damen mit der gleichen Inbrunst wie sie Kirschblüten und Hollywoodschaukeln verehren...

KliBA-Energiespartipp: Förderung von Ökoheizungen: BAFA-Anträge jetzt vor dem Kauf stellen

Geschrieben von KliBA am . Veröffentlicht in Aktuelles

Hauseigentümer, die ihre Heizung auf erneuerbare Energien umstellen, erhalten auch 2018 eine Bundesförderung in Form von Zuschüssen. Sie sollten jedoch eine Änderung bei der Antragstellung berücksichtigen. Wer eine Pelletheizung, eine Solarthermie-Anlage oder eine Wärmepumpe erwerben möchte, muss seit dem 1. Januar 2018 die Förderung vor dem Kauf der Heizung beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) beantragen.

Wahl der Schöffen und Jugendschöffen

Geschrieben von Thomas Pohl am . Veröffentlicht in Aktuelles

Im ersten Halbjahr 2018 werden bundesweit die Schöffen und Jugendschöffen für die Amtszeit von 2019 bis 2023 gewählt. Gesucht werden in der Stadt Hemsbach insgesamt 7 Frauen und Männer, die am Amtsgericht Weinheim und Landgericht Mannheim als Vertreter des Volkes an der Rechtsprechung in Strafsachen teilnehmen. Die Stadt Hemsbach schlägt doppelt so viele Kandidaten (14) vor, wie an Schöffen benötigt werden. Über diese Vorschlagsliste beschließt der Gemeinderat der Stadt Hemsbach. Aus diesen Vorschlägen wählt der Schöffenwahlausschuss beim Amtsgericht in der zweiten Jahreshälfte 2018 die Haupt- und Hilfsschöffen.

Neue Jugendschöffen gesucht: Bewerbungen ab sofort möglich

Geschrieben von Rhein-Neckar-Kreis am . Veröffentlicht in Aktuelles

Im ersten Halbjahr 2018 werden bundesweit neue Jugendschöffen für eine fünfjährige Amtszeit ab 2019 gewählt. Bewerbungen bei den Kommunen des Rhein-Neckar-Kreises sind bereits jetzt möglich. Um dieses Ehrenamt auszuüben, ist kein juristisches Fachwissen nötig, Alltags- und Lebenserfahrung sowie Menschenkenntnis sind hingegen von großer Bedeutung.

Wo der „gewöhnliche Froschlöffel“ wohnt – Neue Geo-Naturpark-Schautafel am Wiesensee installiert

Geschrieben von Peter Liebe am . Veröffentlicht in Aktuelles

Sarah Gehrlein, Ipek Ocak und Lillien Schmitterer strahlten mit dem Sonnenschein um die Wette. Heute war der große Tag für die drei Schülerinnen der Schiller-Gemeinschaftsschule. Ein knappes Jahr hatte sich die Gruppe gemeinsam mit ihrer Lehrerin Claudia Knopfe im Unterricht mit der Tier- und Pflanzenwelt am Wiesensee beschäftigt. Heraus kam eine Geo-Naturpark-Schautafel, die heute offiziell aufgestellt wurde. Die Schautafel informiert die Spaziergänger künftig über die Artenvielfalt des Wiesensees.

Claus Boesser-Ferrari & Adax Dörsam: „The Winnetou Tapes“ – Soundtrack unserer Jugend

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Ein kulturelles „Schmankerl außer der Reihe“ hat sich die Stadt Hemsbach für den Sommer ausgedacht: Die beiden Gitarristen Claus Boesser-Ferrari und Adax Dörsam werden am Sonntag, den 17. Juni, um 19.30 Uhr in der Ehemaligen Synagoge ihre neue CD „The Winnetou Tapes“ präsentieren. Es ist nicht das erste spannende Experiment der beiden Gitarristen – auch ihrer Lehár-Interpretationen zu „Das Land des Lächelns“ war ein großer Erfolg beschieden. Sehr behutsam und respektvoll einerseits, aber auch kreativ nach vorne gerichtet, haben sich die zwei Lokalmatadoren auch den Winnetou-Film-Melodien, dem Soundtrack ihrer Kindheit und Jugend, angenähert.

Mikrozensus 2018: Fragen zur Wohnsituation und Mietbelastung

Geschrieben von Statistisches Landesamt am . Veröffentlicht in Aktuelles

Interviewer befragen rund 50 000 Haushalte in Baden-Württemberg
Die Präsidentin des Statistischen Landesamtes, Dr. Carmina Brenner, informiert die Presse, dass der Mikrozensus 2018 beginnt. Über das ganze Jahr 2018 werden dazu In über 900 Gemeinden rund 50 000 Haushalte in Baden-Württemberg von Interviewern des Statistischen Landesamtes befragt. Neben dem Grundprogramm zur wirtschaftlichen und sozialen Lage der Bevölkerung, werden 2018 auch Fragen zur Wohnsituation gestellt. Dabei geht es um die Versorgung mit schnellem Internet, die Barrierefreiheit der Wohnung sowie um die verwendeten Energien für Heizung und Warmwasser. In Mieterhaushalten wird darüber hinaus die Mietbelastung erhoben.

Öffentliche Bekanntmachung

Geschrieben von Andreas Spieß am . Veröffentlicht in Aktuelles

Räumung der Reihengräber

Die Ruhezeiten von 25 Jahren bei den Reihengräbern:
Feld 02 Reihe F Nr. 17 + 18
Feld 02 Reihe G Nr. 03 - 13 und Nr. 16 – 23,
Feld 02 Reihe H Nr. 05, 08, 12 + 12

Die Ruhezeiten von 25 Jahren bei den Urnenreihengräbern:
Feld 14 Reihe A Nr. 01 – 06
Feld 14 Reihe B Nr. 01 – 04
Feld 14 Reihe C Nr. 01 + 02

sind abgelaufen / laufen ab. Die Stadt Hemsbach beabsichtigt die Räumung der Grabstellen. Die Verfügungsberechtigten haben bis 30.04.2018 die Möglichkeit, die Grabstellen selbst zu räumen. Ab diesem Zeitpunkt erfolgt die Räumung gemäß §9 Abs. 5 der Friedhofssatzung durch die Stadt Hemsbach.
Die betroffenen Gräber werden mit Aufklebern gekennzeichnet.

Ansprechpartner: Iris Reinemuth, 06201 / 70765
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

„Galerie im Schloss“: Rainer J. Roth zeigt ab 7. Januar „Lieblingsbilder – Mehr als nur Fotografien“

Geschrieben von Rainer J. Roth am . Veröffentlicht in Aktuelles

Zum Auftakt in das neue Ausstellungsjahr zeigt die „Galerie im Schloss“ ab dem 7. Januar 2018 eine Sonderausstellung des Hemsbacher Fotografen Rainer J. Roth unter dem Titel: „Lieblingsbilder – Mehr als nur Fotografien“. Mit dieser Ausstellung möchte die Stadt Hemsbach aus besonderem Anlass einem Mitbürger danken, der sich seit 2001 engagiert und kreativ in den Bereichen Kunst, Kultur und Öffentlichkeitsarbeit ehrenamtlich einbringt.

Hemsbach reagiert auf große Gänsepopulation am Wiesensee - Koteintrag stellt Gesundheitsrisiko dar

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Nilgänse gehören zu den sogenannten Neozoen: Sie haben sich, wie auch die Kanadagänse, sehr erfolgreich in einem Gebiet ausgebreitet, in dem sie ursprünglich nicht beheimatet waren. Woher sie eigentlich kommen, sagen ihre Namen. In den letzten Jahrzehnten haben sich diese Gänsearten allerdings in Mitteleuropa, vor allem entlang des Rheins, extrem ausgebreitet. Inzwischen ist ihr massenhaftes Vorkommen auch an Badeseen und in Parks zu einem großen Problem geworden, denn der von den Tieren hinterlassene Kot gilt als gesundheitsgefährdend. Im Rhein-Neckar-Kreis werden die Nil- und Kanadagänse daher seit einiger Zeit auch an diesen Orten bejagt. Auch in Hemsbach soll die mehrere hundert Tiere starke Population jetzt durch jagdliche Maßnahmen vertrieben werden.

Neues Ausstellungsprogramm der „Galerie im Schloss“ 2018: Die ganze Vielfalt zeitgenössischer Kunst

Geschrieben von Rainer J. Roth am . Veröffentlicht in Aktuelles

Die „Galerie im Schloss“ hat jetzt ihr Ausstellungsprogramm für 2018 vorgelegt und unterstreicht damit erneut, wie vielschichtig und kontrastreich zeitgenössische Kunst sein kann. In zwei Sonder- und drei Einzelausstellungen sowie einer Gruppenausstellung wechseln sich Fotografien und abstrakte Farbkompositionen ab mit Collagen und expressiven afrikanischen Frauenporträts.

Notariatsreform des Landes greift ab 2018 – „Für die Bürger wird es besser“

Geschrieben von Notariat Weinheim am . Veröffentlicht in Aktuelles

Baden-Württemberg ist, was das Notariatswesen angeht, in Deutschland eine Art „kleines gallisches Dorf“, wie man es aus dem Comic „Asterix“ kennt: Es ist anders als alle anderen. Aber das ändert sich zum Jahreswechsel 2018, wenn in Baden-Württemberg, also auch im Amtsgerichtsbezirk Weinheim, der die Kommunen Laudenbach, Hemsbach, Hirschberg, Schriesheim, Ladenburg und Heddesheim umfasst, die letzte Stufe der landesweiten Notariats- und Grundbuchreform greift. Diese Reform basiert auf Beschlüssen der baden-württembergischen Landesregierung in den Jahren 2008 und 2009 – mit dem 1. Januar 2018 ist die Reform abgeschlossen.

Aktion „Blühende Altstadt“ sucht Unterstützer: Mit Blumenampeln Freude schenken

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Der Herbst ist da, der Winter naht – und da denkt niemand wirklich an Blumen, höchstens an Eisblumen. Die Stadtverwaltung Hemsbach und die ISEK-Projektgruppe „Innerstädtisches Grün“ werfen aber schon einmal den Blick in Richtung Frühling, denn auch im nächsten Jahr sollen in vielen Stadtteilen wieder bunte Farbtupfer gesetzt werden, und zwar in Form weiterer Blumenampeln an Laternenmasten und Mauern. „Blühende Altstadt“ heißt diese Aktion, und sie steht und fällt mit dem Engagement der Bürgerinnen und Bürger. Und das ist auch für 2018 gefragt.

Bildband „Hemsbach – Bilder im Wandel der Zeit“: Schöne Erinnerung, Andenken und spannende Zeitreise

Geschrieben von Heike Pressler am . Veröffentlicht in Aktuelles

Ganz gleich, ob als schöne Erinnerung, als Andenken an Hemsbach, als spannende Zeitreise für den Eigengebrauch oder als Geschenk für nette Menschen: „Hemsbach – Bilder im Wandel der Zeit“ eignet sich für diese und noch für viele Anlässe mehr. Der 60 Seiten starke, farbige Bildband stellt das Damals und das Heute im Bild einander gegenüber und erläutert diese – wenn die Motive nicht schon für sich selbst sprechen – mit wenig Text.

Das Regionalabonnement Hemsbach: Der neue Theaterspielplan ist da!

Geschrieben von Nationaltheater Mannheim am . Veröffentlicht in Aktuelles

Hemsbach/Mannheim. Viele Theaterfreunde warten bereits darauf, was die neue Spielzeit 2017/2018 im Nationaltheater Mannheim zu bieten hat. Die Spielpläne stehen nun fest, und der Bus für den sicheren und bequemen Bustransfer von Hemsbach nach Mannheim und zurück wird organisiert. Die Abonnenten von Ingo Heimfeld erwartet ein bunter Veranstaltungsreigen zu günstigen Preisen.

Bundesmeldegesetz: Jährliche Bekanntmachung der melderechtlichen Widerspruchsrechte

Geschrieben von Ordnungsamt am . Veröffentlicht in Aktuelles

Öffentliche Bekanntmachung der Stadt Hemsbach

Die melderechtlichen Vorschriften sehen vor, dass die Meldebehörden persönliche Daten aus dem Melderegister weitergeben oder veröffentlichen können bzw. müssen. Es besteht die Möglichkeit, in bestimmten Fällen der Weitergabe, der Veröffentlichung oder Nutzung der Daten zu widersprechen. Die Widerspruchsrechte nach den Nummern 1 bis 5 können jederzeit – auch getrennt voneinander – mit einer schriftlichen oder persönlichen Erklärung ausgeübt werden. Telefonisch kann die Erklärung nicht abgegeben werden.